1.781 Unterschriften für den Erhalt der Lindenallee an der B449

Übergabe der Unterschriften (v. l.) Alice Stenger, Sabine Igel, Dr. Astrid Mannes, Paul Stenger
  • Übergabe der Unterschriften (v. l.) Alice Stenger, Sabine Igel, Dr. Astrid Mannes, Paul Stenger
  • hochgeladen von Lea Stenger

Anwohner der Straße Im Ebing, die für den Erhalt der Linden an der Odenwaldstrasse in Mühltal kämpfen, übergaben Bürgermeisterin Astrid Mannes am 7. März 1.781 Unterschriften, die sie für den Erhalt der Allee gesammelt hatten.
Die Linden waren durch die Planung eines Radweges von Darmstadt nach Ober-Ramstadt durch HessenMobil entlang der B 449 in Gefahr geraten. Denn an der Odenwaldstrasse auf Höhe der Straße Im Ebing sollten die Linden gefällt werden, um Platz für einen Radweg zu schaffen.
Mittlerweile wurde auf Weisung des Landes die Radwegeplanung auf unbestimmte Zeit zurückgestellt.
„Der Kampf um den Erhalt der Linden bleibt dennoch auf der Tagesordnung“ so sind sich die Familien Igel, Himmelheber und Stenger, die Überbringer der Unterschriften und Begründer der Interessengemeinschaft Alleenschutz Odenwaldstrasse und die Bürgermeisterin einig. Mannes selbst hat, wie auch Landrat Klaus-Peter Schellhaas, Günter Metzger (OB Darmstadt a.D.), seine Frau Hilka Metzger und MdB Daniela Wagner (B90/Grüne) auf der Liste unterschrieben. „Sind die Linden erst einmal abgeholzt, kommt jedes Engagement zu spät.“
Nicht nur die Radwegeplanung gefährdet die Linden. Immer wieder fällt HessenMobil als zuständige Behörde einzelne Linden aus Verkehrssicherungsgründen.
Mannes hatte frühzeitig bei HessenMobil, früher Amt für Straßen- und Verkehrswesen, darum gekämpft, dass Alternativplanungen für den Radweg erarbeitet werden, für die keine Linden gefällt werden müssen. Sie sicherte den Überbringern der Unterschriften zu, nun mit HessenMobil in intensive Gespräche einzutreten, um Nachpflanzungen für die bereits gefällten Bäume zu erreichen. Mannes will einer Idee der IG Alleenschutz Odenwaldstrasse nachkommen, Vertreter der Interessengemeinschaft, der Gemeinde, der Naturschutzbehörde, der Ortsbeiräte und von HessenMobil zu einem gemeinsamen Gespräch an einen Tisch zu laden. „Wir wollen versuchen, auf sachliche und konstruktive Weise gemeinsam nicht nur den Bestandsschutz der Linden, sondern den dauerhaften Charakter einer Allee zu erhalten“, waren sich Alleenschützer und die Bürgermeisterin einig. „Wir haben mit dieser schönen Allee etwas einzigartig Erhaltenswertes im Mühltal“.

Weitere Informationen auf: www.alleenschutz-odenwaldstrasse.de

Autor:

Lea Stenger aus Mühltal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.