Heiterkeit und Höllenfeuer

"Was darf's denn sein....?" Erprobte Helfer verhinderten jeden Stau an der Getränkeausgabe. Von links nach rechts: Jan Fischer, Dr. Franz Josef Jung, Peter Ziemainz, Tilman Hefner, Dr. Johann Siegl. Ganz links im Bild: Petra Ziemainz (Foto: Hans Joachim Brugger)
  • "Was darf's denn sein....?" Erprobte Helfer verhinderten jeden Stau an der Getränkeausgabe. Von links nach rechts: Jan Fischer, Dr. Franz Josef Jung, Peter Ziemainz, Tilman Hefner, Dr. Johann Siegl. Ganz links im Bild: Petra Ziemainz (Foto: Hans Joachim Brugger)
  • hochgeladen von Hedi Kirst

Nauheim. „Wahnsinn – warum schickt ihr uns in die Hölle – Hölle, Hölle, Hölle…….“ fragten sich die Männer am Grill, die bei hochsommerlichen Temperaturen Bratwürste grillten und selbst recht schnell überzeugt waren: Die Würste und wir sind „gar“.

Aber sie haben nicht geklagt. Genau so wenig wie die freiwilligen Helfer, die Liter um Liter Limonade ausschenkten, Bier zapften, Wasser nicht zum Waschen sondern zum Trinken verteilten.
Kreislaufwetter nennen Fachleute die Einflüsse, die am Sonntag, 24. Juli, Nauheim einen heiteren Tag bescherten. Und da musste so mancher Kreislauf natürlich mit einem Gläschen Sekt wieder auf Touren gebracht werden – oder auch mit Kaffee.

In alt bewährter Manier hatte die CDU bei ihrem alljährlichen Grillfest Spießbraten und dreizehn verschiedene Salat im Angebot, Bratwürste und natürlich auch jede Menge Kuchen. Der Zuspruch war rege, das Wetter heiter bis wolkig und das Einzige was strömte, waren die Besucher, die auch schon mal von etwas weiter her kamen. Dazu gehörte der Bundestagsabgeordnete Dr. Franz Josef Jung, der versprach, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Er war ebenso Ansprechpartner wie Bürgermeister Jan Fischer – der auch schon mal als Essenslieferant fungierte – wie die zahlreichen Kommunalpolitiker aus dem Kreis und der Kommune.

Gefeiert wurde – wie üblich – im und rund ums Historische Rathaus, Sinnbild für Vergangenheit und Zukunft. Wie Generationen übergreifend die „Dörfler“ immer noch feiern, zeigte der Querschnitt der Gäste des Grillfestes: Die einen lachten noch aus dem Kinderwagen heraus, die anderen freuten sich auf einen nächsten, ganz hohen Geburtstag. Nauheim lebt heiter und wolkenlos – eine stille Oase des Friedens, der Harmonie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen