11. Nau´mer Kerbekaffee
Nau´mer Landfrauen verwöhnten mit Kaffee und Kuchen im Kerbezelt

Beim Kerbekaffee sah man nur strahlende Gesichter.
2Bilder

Im herbstlich dekorierten Kerbezelt empfingen die Nau´mer Landfrauen in ihren
grünen Vereins T-Shirts am Kerbesonntag zahlreichen Gäste.
Der beliebte traditionelle Familientreff war auch Ziel des Hessischen Innenministers Peter Beuth in Begleitung örtlicher Politprominenz.
Nach einer Inspektion der Sturmschäden die das Sturmtief Fabienne in der Gemeinde verursachte, nahm Herr Beuth sich die Zeit mit der Bevölkerung ins Gespräch zu kommen, hörte zu und interessierte sich für die Nauheimer Landfrauenarbeit.

Im Mittelpunkt aber stand nach wie vor der traditionelle Kaffeenachmittag. Hier hatten die Landfrauen alle Hände voll zu tun die 300 Gäste, flink, freundlich und fidel mit frisch aufgebrühtem Kaffee und leckeren, selbstgebackenen Kuchen und Torten zu verwöhnen.
Außerdem konnten Landfrauenkalender 2019 und selbst hergestellte Ringelblumensalbe erworben werden.

Als der Kerbemarsch erklang und die Borsch und Mädscher Einzug hielten, war eine Bomben Stimmung zu spüren.
Das Kerbezelt war bis auf den letzten Platz besetzt und es mussten noch spontan Tische aufgestellt werden.
Von Vorteil waren die Reservierungen im Vorfeld von einer Geburtstagsgesellschaft und den Besuchern aus dem Seniorenhaus/ Konrad Adenauer Str. sie genossen die schöne Atmosphäre im Kerbezelt!
Dabei glossierte Kerbevatter David Fischer gekonnt in seinem Kerbespruch das Nau´mer Ortsgeschehen.
Am Spätnachmittag hatte der Vorsitzende der Nau´mer Kerbegesellschaft für die Landfrauen eine Überraschung parat.
Mit wertschätzenden Worten wurde ihnen anlässlich des 65 jährigen Vereinsbestehens ein geschnitztes Holzbild überreicht, dass im Vereinsdomizil Cafe´ Stelzer seinen Ehrenplatz finden wird.
Es bringt die jahrelange kooperative Zusammenarbeit zum Ausdruck. Kerbeborsch , Mädscher und Landfrauen stehen für den Erhalt von Tradition und Kulturgut. Es ist nur möglich, wenn sich Ehrenamtliche zusammenfinden und dabei von den Verwaltungskräften der Gemeinde unterstützt werden.
Die Beteiligten können stolz ein, dass sich der Kerbekaffee zu einem Publikumsmagnet entwickelt hat. Ein „Kerbe – Treff“ der Generationen, wo es sich lohnt dabei zu sein - denn das herzliche Miteinander steht im Vordergrund.

An der Stelle sei allen gedankt, die dazu beigetragen haben, dass der 11. Nau´mer Kerbekaffee zu einem Erfolg wurde.
Den Besuchern für ihr Kommen und die lobenden Worte.
Der Jugendwehr für die Übernahme des Geschirrtransports und dem DRK für das Ausleihen der Kaffeethermoforen.

Vor allem aber den 30 Mitgliedern des Landfrauenvereins Nauheim, die unermüdlich auf ihrem Posten waren und den „Kerbe – Treff der Generationen“ mit Kuchenspenden unterstützt haben.

Herzlichen Dank auch den Freunden und Gönnern des Vereins, die Kuchen spendeten oder in irgend einer Weise sich unterstützend zeigten.
Wie heißt es so schön:

„Nach der Kerb - ist vor der Kerb!“

Schon jetzt freut man sich auf den 12. Nau´mer Kerbekaffee in der Hoffnung, dass sich wieder viele
Besucher im Kerbezelt einfinden werden!

Anne Dammel

Beim Kerbekaffee sah man nur strahlende Gesichter.
An der Kuchentheke war für jeden was dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen