18. Nau´mer Hasenfest, erstmals auf dem Gelände der evangelischen Kirchengemeinde, ein voller Erfolg!

Der Landfrauenchor eröffnete das Programm mit einem Frühlingslieder Potpourri....
4Bilder
  • Der Landfrauenchor eröffnete das Programm mit einem Frühlingslieder Potpourri....
  • hochgeladen von Landfrauenverein Nauheim

Bei frühlingshaftem Wetter , begrüßte Bürgermeister Jan Fischer zusammen mit der Vertretung des Nau´mer Osterhas´, dieser weilte im Urlaub, die vielen Besucher „Groß und Klein.“

Gleich zu Beginn erfreute der Landfrauenchor, unter der Leitung von Malte Birkholz, die Gäste aus Nah und Fern mit einem Frühlingslieder Potpourri.

Joachim Haas untermalte mit seiner Drehorgel das Geschehen auf dem wunderschön, österlich geschmückten Gelände.

Einer der Höhepunkte des Tages war die Versteigerung eines riesengroßen Biskuitei´s, dass von Marita May gebacken wurde.

Gekonnt fungierte Bürgermeister Fischer als Auktionator der leckeren, österlichen Spezialität.

Die Gebote kamen Schlag auf Schlag, das letzte Gebot wurde von den Kerbeborsch und Mädscher ausgerufen und so ging das Sonderexemplar an die Gruppe. Wie zu vernehmen war, soll das Ei mit der Jugendfeuerwehr verspeist werden.

Insgesamt hat die Versteigerung eine Summe von Euro 200,-- erbracht, die den „Clown Doktoren“ im Rüsselsheimer GPR Klinikum gespendet werden!

Für die musikalische Unterhaltung zwischen den einzelnen Aufführungen sorgte der Nauheimer

Alleinunterhalter „ERNIE“, der alle Musikrichtung zum Besten gab, für jeden Besucher war bestimmt Etwas dabei.

Über 200 Kinder von örtlichen Vereinen und Institutionen zeigten an diesem Tag ihr Können.

Dies waren: die Kinder von den Kindergärten Neckarstr. und Schwanenstr., die TV Kindertanzgruppe, die Spicys der SKV, der Schulchor, die Kirchenmäuse der ev. Kirchengemeinde und die Rope Skipper der SKV.

Zahlreiche Eltern und Großeltern verfolgten gespannt die Aufführungen ihres Nachwuchses und genossen das reichliche kulinarische Angebot an diesem Tag.

Jugendfeuerwehr, Kerbeborsch und Mädscher und die befreundeten Ahmadiyya Frauen sorgten für die deftigen Speisen, selbstverständlich, wie das so bei den Landfrauen üblich ist, waren die Kuchenspezialitäten sehr begehrt.

Der Erlös vom Essensverkauf der Ahmadiyya Frauen geht ebenfalls an die „Clown Doktoren.“

Zwischen den einzelnen Darbietungen verlustierten sich die Kleinen beim „Hinkelweitwurf“ mit der Henne „Gackeleija“ und in etwas stilleren Gefilden, bei der „Hasengroßmutter“, konnten lustige Geschichten gehört werden und man hatte die Möglichkeit sich als Häschen schminken zu lassen und mit Hasenohren zu schmücken.

Auch das Bewegungsmobil der Gemeinde stand bei den kleinen Besuchern hoch im Kurs, wie auch die Fahrt mit der Mini – Eisenbahn.

Eine gut bestückte, Nieten freie Tombola sorgte für den schnellen Verkauf der Lose. Es gab tolle Preise speziell für Kinder zu gewinnen.

Im Mittelpunkt des Tages stand natürlich die Osterkrone, die schon traditionell ihren Platz auf dem Brunnen vor dem Alten Rathaus findet.

Den ganzen Tag über wurden ausgeblasene, angemalte Eier abgegeben und an die Osterkrone dekoriert.

Besonders hervorzuheben sind die „Flotten Finger“ der kath. Kirchengemeinde, der Geflügelzuchtverein, das Jugendrotkreuz, die Jugendfeuerwehr und die Kreativgruppe des Landfrauenvereins, sie waren besonders emsig beim Eier anmalen und übergaben viele wunderschöne Exemplare, die die fleißigen Helferinnen an die Krone anbrachten.

Hier wurde das Motto des Hasenfestes: „ Aktion Osterei – sei auch Du dabei – angemaltes gegen gekochtes Ei!“ besonders deutlich!

Der Kinderflohmarkt fand dieses Jahr in einem wunderschönen Rahmen statt, auf der Wiese des weitläufigen Pfarrgeländes. Hier konnte so manches Schnäppchen gemacht werden.

Für die Mitgliederwerbung hatten sich die Landfrauen dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht.

Unter dem Motto: „Landfrauen verbinden“ überreichten die Mitglieder den weiblichen Gästen ein Kärtchen mit Heftpflaster, dass die Verbundenheit der Frauen hervorheben soll.

Auch die selbst hergestellte Ringelblumensalbe fand an diesem Tag ihre Liebhaber.

Während die Gäste bei schönem Frühlingswetter die ersten Sonnenstrahlen im Freien genossen, besuchten andere wiederum das Heimatmuseum.

Das 18. Nau´mer Hasenfest endete mit dem Osterkrone – Transport durch die Nau´mer Kerbeborsch zum Alten Rathaus.

Herzlichen Dank an alle Helfer, die an diesem Tag zum Gelingen des Festes beigetragen haben und an alle Besucher „Groß und Klein“ aus „Nah und Fern!“

Es war eine sehr gelungene Premiere auf dem Gelände der ev. Kirchengemeinde - ein tolles Familienfest, bei der die gemeinsame Tradition, das Schmücken der Osterkrone im Vordergrund stand.

Die Nauheimer Landfrauen und ihre Kooperationspartner freuen sich schon jetzt, wenn es wieder heißt: „Aktion Osterei – sei auch Du im nächsten Jahr beim 19. Hasenfest dabei!

Gabi Bender 24.03.2019

Autor:

Landfrauenverein Nauheim aus Nauheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.