Bezirkslandfrauen trafen sich zum Gesprächsnachmittag in Nauheim

In schönem Ambiente fand der Gesprächsnachmittag des Bezirkslandfrauenvereins in Nauheim, in der Pfarrscheune statt.
4Bilder
  • In schönem Ambiente fand der Gesprächsnachmittag des Bezirkslandfrauenvereins in Nauheim, in der Pfarrscheune statt.
  • hochgeladen von Landfrauenverein Nauheim

Am Samstag, den 16.03. trafen sich die Vertreterinnen der 19 Ortslandfrauenvereine in Nauheim, in der Pfarrscheune auf Einladung des kommissarisch geführten Bezirksvorstandes durch Regine Hammer und Brigitte Reitz.
 
In schönem Ambiente empfing der gastgebende Vorstand ihre Kolleginnen, unter anderem auch die Präsidentin der Hessischen Landfrauen, Frau Hildegard Schuster und Frau Friederike Heislitz  von der SDW.
 
Nach der Begrüßung durch Regine Hammer, referierte in Wort und Bild  die Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, im Kreis Groß -Gerau, Friederike Heislitz.
Der informative und interessante Vortrag ließ erkennen, dass die Waldschützer mit ihren Kolleginnen und Kollegen im Kreis Groß Gerau, Natur bewahren und Wissen vermitteln.
Sie lies wissen, dass sie auch gerne in die Ortsvereine kommt um zu informieren, was eine Waldpädagogin macht.
Nun war Zeit bei regem Gedankenaustausch, Kaffee und Kuchen zu genießen, wobei auch  Deftiges  mundete.
 
Nach der wohltuenden Kaffeepause, stellte man sich mit der Landfrauenpräsidentin Schuster die Frage:,"Hat der Bezirkslandfrauenverein Groß - Gerau noch eine Zukunft?
Nach einigen Versuchen einen neuen Vorstand zu wählen, missglückte jedes mal und man fragt sich, Warum? Was hält die Frauen von einer Kandidatur ab?
 
In einem offenen Miteinander war man sich einig, dass eine neue Zeit beginnt.
Es wird eine andere Vorstandsarbeit sein wie in den vergangenen Jahren.
Ausschlaggebend hierfür ist  der Gesellschaftswandel.
Was Vereinbarung von Familie und Beruf angeht.
Hier ist in der Vorstandsarbeit für die Mitglieder ein individuelles Zeit Fenster gefragt.
Wie auch eine andere Teamarbeit wie bisher.
Die offene Diskussion hat dazu geführt, dass auch weiterhin der Bezirkslandfrauenverein Bindeglied zum Landesverband sein sollte.
Denn die Aufgaben und Ziele auf allen Landfrauenebenen können nur gemeinsam bewältigt werden.
Hier ist an einem Strang ziehen angesagt.
Die offene Aussprache hat dazu geführt, gegen die Vereins, bzw. Vorstandsmüdigkeit  anzugehen. Frau Schuster appellierte an dem informativen Nachmittag,  Mitglieder anzusprechen und für die Vorstandsarbeit  zu motivieren 
Das Wallerstädter Führungsteam hat sich spontan bereit erklärt, am 10.April 2019 die Wahlleitung zur Bezirksvorstandswahl zu übernehmen.  was mit einen großen Applaus  belohnt wurde. Näheres zum Wahlhergang wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Unter Punkt Verschiedenes informierte Frau Schuster über Themen, die vom Verband angegangen werden, wie nachhaltige Ernährung, gleiche Bezahlung der Geschlechter,
Was ist in Pflege und Kinderbetreuung geschehen - Gespräche mit der hessischen Landesregierung.
Aufruf des Landesverbandes mit Aufklärungskampagne zum Plastik und Kunststoff Verzicht. Die Ernährungsfachfrau des Bezirkslandfrauenvereins spricht über das Thema in den Ortsvereinen über die 10 Regeln der gesunden Ernährung von der DGE verpackt im Thema, "Fingerfood"
Der aufschlussreiche und  informative Nachmittag fand seinen Ausklang, in dem man gemeinsam das Internationale Landfrauenlied anstimmte.
Wie könnte Freundschaft je vergeh`n.........
 
Anne Dammel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen