" Drei Bäume für die Deutsche Einheit ! "

Am vergangenen Sonntag war das Ziel vieler Nauheimerinnen und Nauheimer die Grünfläche im Rod am Schwarzbach .
Dort pflanzte man anlässlich des 25jährigen Bestehens der Wiedervereinigung gemeinsam " Drei Bäume für die Deutsche Einheit ! "
Bürgermeister Jan Fischer erinnerte in seiner Ansprache an den Mauerfall vor 25 Jahren , Zeitzeugen berichteten über ihre persönlichen Erlebnisse von
damals .
Im Anschluss wurden in einer Dreiecksformation die Bäume gepflanzt . So hofft man in späteren Jahren, wenn aus den Bäumchen stattlich Bäume
geworden sind ,die Baumkronen zusammen wachsen und eine geschlossene Einheit bilden .
Den ersten Baum pflanzten Kinder ,eine Kiefer ! Sie symbolisiert den Osten Deutschlands . Für den Westteil Deutschlands wurde die Buche gesetzt

und zum Schluss pflanzte man die Eiche ,die den Osten mit dem Westen verbinden soll ! Nun hat Nauheim ein Naturdenkmal,dass an einen denkwürdigen
Moment deutscher Geschichte erinnert !
Nach dem offiziellen Teil lud Bürgermeister Fischer zu Kaffee und Kuchen ein,den die Nauheimer Landfrauen servierten !

Dabei konnten 80,- Euro Trinkgeld aus der Spendenwutz gezählt werden ! Die Landfrauen haben hierfür auch schon eine Verwendungsidee ! Anlässlich des 50jährigen

Vereinsjubiläums des Landfrauenvereins vor 10 Jahren, wurde an den Wildschweinskulpturen ein Geburtstagsbusch -eine Glanzmispel gepflanzt ,die jetzt bedauerlicherweise eingegangen ist !
Der Vorstand möchte mit Absprache der Gemeindeverwaltung eine neue Glanzmispel an gleicher Stelle pflanzen !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen