„Gemeinsam Licht ins Dunkel gebracht“
Gottesdienst und Lichterwanderung an Buß- und Bettag gut besucht

4Bilder

Zum 9.Mal fand an Buß-.und Bettag das Nauheimer Lichterfest statt, zu dem zur Freude der Organisatoren über 100 Menschen teilnahmen.

Begonnen hat das besondere Fest mit einem beeindruckenden Gottesdienst durch Pfarrerin Stefanie Bischof in der evangelischen Kirche, zu dem auch die Frauen der Ahmadiyya – Gemeinde gekommen waren.
„Heute ein Krieg beenden“, hieß das übergeordnete Motto am Buß- und Bettag bundesweit der Ev. Kirche.
In der Predigt ging es nicht um die bedauerlichen gewalttätigen großen Kriege, Frau Bischof sprach hauptsächlich die kleinen Kriege im alltäglichen Leben an, die Menschen führen und Seelenverletzungen mit sich bringen.
Sie appellierte an die Kirchenbesucher eine Hand auszustrecken, aufeinander zugehen sich entschuldigen und zu vergeben.
Buß- und Bettag lädt dazu ein, innehalten und über sich und sein Leben nachzudenken.

Am Ende zogen die Besucher gemeinsam singend mit dem Lied,: „Mache dich auf und werde Licht“ aus der Kirche.
Im Anschluss machten sich die Lichterfest Besucher groß und klein mit Taschenlampen und Laternen auf die einstündige Wegstrecke, die von den Jugendlichen des DRK mit Kerzengläsern
ausgeleuchtet war.
Auch die Anwohner an der Strecke schmückten ihre Häuser mit Lichtquellen und sorgen für eine schöne Atmosphäre. Wie auch Familie Kuhlmann mit ihrem offenen Schwedenfeuer.

An verschiedenen Anlaufpunkten griffen die Pfadfinder unter der Leitung von Reiner Weber und Rolf Hopp in die Saiten und begleiten die muntere Schar.

Die schöne Wanderung erhellte mit ihren Lichtern die Nacht und sie endete auf dem Pfarrgelände.
Dort konnten sich die Teilnehmer in rustikalem Ambiente bei Lagerfeuer und Gitarrenklang stärken.
Auch die Pfarrscheune war Anlaufstelle.
Von den Landfrauen wurde ein schmackhaftes „Lichterfestsüppsche“ angeboten, dahinter verbarg sich eine hausgemachte Hühnersuppe, die sehr begehrt war.
Reißenden Absatz fanden auch die am Ort des Geschehens, frisch gebackenen Waffeln.
Griebenschmalzbrote und frisches Laugengebäck.
Dazu gab es heißen Gewürzäppler und warmen Apfelsaft.

Bei Lagerfeueratmosphäre mit Gesang und Zeit für nette Gespräche endete das besondere Fest, dass in Nauheim angekommen ist.

An der Stelle allen ein herzliches Danke für ihre Unterstützung am diesjährigen Lichterfest.

In diesem Sinne, „Licht ins Dunkel – innehalten – ankommen!
Die dunkle Jahreszeit lädt dazu ein!

Anne Dammel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen