Radtour zum Röderhof

Mitglieder und Gäste trafen sich zur Fahrt zum Röderhof an den Wildschweinskulpturen.
3Bilder
  • Mitglieder und Gäste trafen sich zur Fahrt zum Röderhof an den Wildschweinskulpturen.
  • hochgeladen von Landfrauenverein Nauheim

Im Monat September fand die obligatorische Radtour der Nauheimer Landfrauen am ersten Donnerstag (nicht am Mittwoch) im Monat statt, um auf die Öffnungszeiten des Röderhofes Rücksicht zu nehmen.
20 Landfrauen starteten bei bestem Radlerwetter um 14 Uhr an den Wildschweinskulpturen am Ende der Berzallee. Nach einer Stunde Fahrt durch unsere schöne Umgebung erreichten wir den Röderhof in Trebur. Dort wurden wir schon von der Familie Metzger erwartet. Frau Metzger führte uns über das Anwesen zu den Galloways, sehr zutraulichen Tieren, die wir sogar füttern durften. Die Galloways stammen ursprünglich aus dem südwestlichen Schottland. Sie sind sehr robust und widerstandsfähig. Sie werden ausschließlich mit Gras, Heu und Salzlecksteinen gefüttert. Die Kälber bleiben bis zu 9 Monaten bei ihren Müttern. Deren Milch ist nur für die Kälber bestimmt. Das Fleisch hat einen sehr aromatischen Geschmack und ein ausgewogenes Fleisch-/Fettverhältnis. Der Gesamtfettgehalt der Galloways beträgt unter 3% bei ca. 98% ungesättigten Fettsäuren. Für die Herstellung der Fleisch- und Wurstwaren werden ausschließlich Bio-Gewürze verwendet. Die Wurstküche konnte ebenfalls besichtigt werden.
Zu dem Anwesen gehört ein Biohofladen mit Naturkost-Sortiment, in dem die Frauen einkaufen konnten.
Nach der leckeren Verkostung von selbst hergestellter Galloway - Fleischwurst, Bio-Brötchen und selbst gekeltertem Apfelsaft wurden wir herzlich von der Familie Metzger verabschiedet.
Nach einem Zwischenstopp im „Café zu mir“ und einem heißen Getränk wurde die Rückfahrt angetreten.Unter der Streckenführung von Anne Dammel wurden insgesamt 25 km zurückgelegt.
Die nächste Radtour findet am Mittwoch, dem 2. Oktober statt. (Bitte den Helm nicht vergessen!) Die Abfahrtszeit ist diesmal um 13 Uhr an den Wildschweinskulpturen am Ende der Berzallee. Es geht zum Horvath-Denkmal in Walldorf mit Führung. Anschließend ist eine Einkehr im Gundhof vorgesehen.
Bericht: Monika Schmidt

Autor:

Landfrauenverein Nauheim aus Nauheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.