VdK Nauheim in Melsungen und Fritzlar

Rückseite des Melsunger Rathauses
3Bilder

Eine Gruppe des Sozialverbandes VdK Hessen Thüringen- Ortsverband Nauheim verbrachte am 14. Juli einen Tagesausflug in Melsungen und Fritzlar. So war dies allerdings nicht vorgesehen. Eigentlich war für den Vormittag eine Stadtführung in Melsungen und am Nachmittag eine Floßfahrt auf der Fulda geplant. Aber das Wetter machte den Reisenden einen Strich durch die Rechnung. Bereits unterwegs klingelte das Handy der Reiseleiterin und die Tourist Info von Melsungen sagte die Floßfahrt ab. In der Nacht hatte es in Nordhessen so stark geregnet, dass die Fulda Hochwasser führte, Baumstämme im Fluss und Strömungen eine Floßfahrt unmöglich machten.
Also musste das Programm geändert werden: Stadtführungen mit den zwei Bartenwetzern konnten durchgeführt werden. Kurzfristig wurde eine Brauereibesichtigung für den Nachmittag in Malsfeld eingeplant und am Spätnachmittag über die Tourist-Info eine weitere Stadtführung im nahegelegenen Fritzlar.
Unterwegs regnete es in Strömen bis nach Melsungen. Der Tag ließ nichts Gutes erwarten. Aber in Melsungen angekommen, konnten wir ohne Regen die Stadt mit den zwei Stadtführern, die in der Bartenwetzertracht auftraten, erkunden. Eine Gruppe fing die Führung an der Bartenwetzerbrücke an, die andere Gruppe ab dem Schloss.
Der Gang durch die Altstadt belohnte alle für die trostlose Anfahrt. Über 450 stattliche Fachwerkhäuser waren anzusehen, darunter das bekannte Rathaus. Am malerischen Marktplatz befindet sich auch das Gebäude des ehemaligen Marktmeisters mit einer lebensgroßen geschnitzten und bemalten Figur im Eckpfeiler. Viele andere Patrizierhäuser wurden bewundert. Auch über Fachwerkkonstruktionen wurden wir belehrt. Nun wissen wir was Ständer- und Stockwerkbau ist. Die Bezeichnungen "Wilder Mann" und "Andreaskreuz", beides Begriffe des Fachwerks, wurden erklärt. Der geschnitzte "Bartenwetzer " auf dem Dach des Rathauses wetzte eigenhändig nur für uns seine Barte (Axt); normalerweise um 12 und 18 Uhr
Weitere Besichtigungspunkte waren die Stadtkirche, die Brücken-, die Fritzlarer-, die Enten-, die Kasselerstrasse und auch das Eisfeldgebiet. Im letzteren Genannten lebten einst die etwas ärmeren Melsunger.
Nach einer Mittagspause, die jeder selbst gestalten konnte, fuhren wir dann nach Malsfeld zur Brauerei. An diesem Samstag war dort ein Fest anberaumt. Hier wurde den Nauheimern selbst gebackener Kuchen mit Kaffee, Bier und Bratwurst und Gegrilltes, ein Brauereimuseum und einfach gemütliches Zusammensitzen im Festzelt angeboten.
Um 15.30 Uhr fuhren wir dann nach Fritzlar, wo uns Frau Flemming am "Grauen Turm" in Empfang nahm. Eine 1 1/2 stündige sehr interessante Stadtführung entschädigte uns ausgiebig für die ausgelassene Floßfahrt. Fritzlar war im Mittelalter und zur Zeit Karls des Großen wesentlich bedeutender als Melsungen. Der Dom und das Bonifatiusdenkmal zeugen davon. Ein geschichtlicher Überblick über den Aufstieg und Fall einer Stadt machte die Stadtführung sehr lebendig. Das Ensemble um den Marktplatz mit ebenfalls sehr schönen Patrizierhäusern im Fachwerkstil beeindruckten.
Einige der Mitreisenden werden wohl wiederkommen.
Unser Ausflugstag nach Nordhessen war von viel Regen begleitet. Aber bei allen Führungen hatte der Wettergott ein Einsehen. Dabei war es regenfrei. Saßen wir aber im Bus, regnete es in Strömen.
Auf dem Nachhauseweg machten wir auf einem Rastplatz eine letzte Pause. Zum Abschluss hatte die Reiseleitung noch in Melsungen "Ahle Worscht", eine Spezialität Nordhessens, geordert. Mit Brötchen und Gurke, mit Bier, Wasser, Kaffee oder Sekt hatten wir einen schönen Abschluss.
Trotz Regen und Wind war dies ein sehr schöner Tag geworden. Dank auch an die Mitreisenden, die ohne zu murren ALLES mitgemacht haben!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen