Sozialverband VdK Nauheim
Infostand des Sozialverbandes VdK Nauheim beim Frühlingsfest des Gewerbevereins

MdL Kerstin Geis besuchte am Samstag den Infostand- Thema war auch noch: Gleicher Lohn für ALLE
4Bilder
  • MdL Kerstin Geis besuchte am Samstag den Infostand- Thema war auch noch: Gleicher Lohn für ALLE
  • Foto: Bild VdK
  • hochgeladen von Brigitte Breckheimer

Ende April war auch der örtliche VdK wieder an zwei Tagen beim Nauheimer Frühlingsfest des Gewerbevereins vertreten. Mit dem Info Stand konnten viele Besucher über die Arbeit des Verbandes informiert werden. Die Sozialberater Silvia Rotzal und Brigitte Breckheimer standen für Beratungen zur Verfügung.
Andere Vorstandsmitglieder betreuten die Unterschriftenliste zu den

VdK Forderungen: "Bauen in Hessen nur noch barrierefrei"!

Es fehlen schon heute 77.000 barrierefreie Wohnungen in Hessen. Die neue Hessische Bauordnung (HBO 2018) hilft nicht! Mit der neuen Bauordnung wird die Situation in Zukunft sogar noch schlechter werden.
Der VdK kritisiert insbesondere zwei Bestimmungen in § 54 der novellierten HBO! So heißt es in Absatz 3, die Verpflichtung, dass öffentliche Einrichtungen und – teilweise – Wohnungen barrierefrei sein müssen, kann entfallen, wenn deren Erfüllung mit einem „unverhältnismäßigen Mehraufwand“ verbunden ist. Was man darunter zu verstehen hat, bleibt allerdings völlig offen und der Auslegung durch Verwaltung und Gerichte überlassen. Das führt zu einer unerträglichen Rechtsunsicherheit und ermutigt öffentliche und private Bauherren geradewegs dazu, die Verbindlichkeit des barrierefreien Bauens zu unterlaufen.

Begründung

Inklusion und volle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen sind zwei der wichtigsten gesellschaftspolitischen Ziele und daher unter anderem in den Artikeln 19 und 28 der UN-Behindertenrechtskonvention sowie in Art. 3 Abs. 4 des Grundgesetzes und im Behindertengleichstellungsgesetz verankert.
Daher fordert der VdK: Diese Ausnahmeregelung muss ersatzlos gestrichen werden! Die Vorgaben des barrierefreien Bauens sind uneingeschränkt zu erfüllen!
In § 54 Absatz 1 HBO 2018 wird die Anzahl der barrierefreien Wohnungen festgelegt. Zukünftig sollen in Gebäuden mit mehr als zwei Wohnungen mindestens 20 Prozent und insgesamt maximal 20 Wohnungen barrierefrei erreichbar und zugänglich sein. Berechnungen zufolge führt die neue 20-Prozent-Quote erst in Gebäuden mit mindestens sechs Geschossen zu einer höheren Zahl von barrierefreien Wohnungen als bisher. In kleineren Gebäuden verringert sich hingegen deren Anteil! Das bedeutet: Vor allem in ländlichen Regionen wird es allen Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, insbesondere Menschen mit Behinderungen, nahezu unmöglich gemacht, eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wohnung zu finden! Insgesamt wird künftig deutlich weniger barrierefreier Wohnraum zur Verfügung stehen!
Daher fordert der VdK: Die 20-Prozent-Quote muss gestrichen werden! Menschen mit Behinderungen dürfen nicht weiter benachteiligt oder ausgegrenzt werden!
Helfen Sie mit, die Inklusion in unserem Land voranzutreiben!

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die VdK-Petition zur Änderung der Hessischen Bauordnung!

Die Helfer konnten beim Infotag über 100 Unterschriften sammeln, die in der Landesgeschäftsstelle abgegeben werden. Sie können Ihre Unterschrift aber auch noch unter www.petition.vdkht.de abgeben.

Der Juniorenvertreter Jens Hauke hat wiederum mit anderen Vorstandsmitgliedern für vorbeikommende Kinder Papier und Buntstifte zum Malen bereitgehalten.
Leider war das Wetter nicht so ideal. Teilweise regnete es am Samstag in Strömen.
Am Sonntag schien dagegen zeitweise die Sonne und viele Besucher kamen an den Infostand.
Fast alle Vorstandsmitglieder und teilweise deren Partner waren an diesen Tagen präsent. Sie unterstützten die Berater in jeglicher Form.
Allen Mitwirkenden wurde deshalb von der Vorsitzenden ein besonderes Dankeschön ausgesprochen.

Besuchen Sie auch unsere Homepage unter www.vdk.de/ov-nauheim

Autor:

Brigitte Breckheimer aus Nauheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.