Farbiges Event in Wembach/Hahn

4Bilder

Am vergangenen Samstag, ging es in Wembach/Hahn ziemlich bunt zu. Schon vormittags starteten vom Feuerwehrhaus immer wieder rote Fahrzeuge in alle Richtungen des Stadtteiles. Es galt die Vorbereitungen für den Bildersuchlauf des Bezirks IV der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt/Dieburg zu treffen. Um 13 Uhr trafen dann nach und nach weitere rote Feuerwehrfahrzeuge aus den Gemeinden Modautal, Mühltal und der Stadt Ober-Ramstadt am Feuerwehrhaus in Wembach ein. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus den drei Teilen des Bezirks IV waren schon sehr gespannt auf die vielen verschiedenen Spiele. Denn es galt nicht nur mit Hilfe einer Bildermappe besondere, bzw. markante Gebäude im Wembach/Hahn zu finden. An jeder Station erwarteten die Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren eine zusätzliche Aufgabe. So starteten die Kids mit ihren Betreuer ab 14 Uhr in 5 Minuten Abständen und in die Straßen des Stadtteils und es waren überall jede Menge der jungen Blauröcke zu sehen. Dabei zeigt die Schutzkleidung der Jugendfeuerwehrmitglieder nicht nur das traditionelle blau, sondern es ist auch das Orange der Schutzhelme und Schulterstoffe der Jacken zu erkennen. Wobei nur bei einem Spiel die Schutzkleidung wirklich notwendig war. Als es galt, einen Löschangriff auf Zeit aufzubauen. Den Rest der Spiele konnte auf die Schutzkleidung zum größten Teil verzichtet werden. Denn wer braucht schon Handschuhe, Schutzjacke und Helm, beim z.B. Sommerski. Dabei galt es viel mehr den Teamgedanke in der Feuerwehr Punkt genau umzusetzen. Denn die ganze Mannschaft stand auf Brettern in Form zwei großer Ski. An denen waren Schlaufen befestigt, die es galt im richtigen Rhythmus mit den Füßen nach vorne zu schieben. Aber auch das Köpfchen war bei einem Fragebogen und dem Beschreiben von verschiedenen Feuerwehrgerätschaften gefragt. Nach dem die Mannschaften alle Stationen absolviert hatten und zum Feuerwehrhaus zurück gekehrt waren, war vor allem die Farbe braun gefragt. Denn jeder hatte sich jetzt eine Wurst verdient. In der Zeit werteten der Bezirkssprecher und der Jugendfeuerwehrwart von Wembach/Hahn die Ergebnisse der Spiele aus. Auch wenn sonst der Teamgedanke in Feuerwehr zählt, gibt es auch sportlichen Ehrgeiz und jede Mannschaft will einen Pokal mit nach Hause nehmen. So konnte der Bezirkssprecher Matthias Erzgräber bei der Siegerehrung als Gäste neben Stadtbrandinspektor Uwe Reimund, Wehrführer Achim Romig und Stadtjugendfeuerwehrwart Ralf Nothacker auch alle Feuerwehrkameraden begrüßen, die bei den vielen Spielen geholfen hatten. Der Dank ging dabei auch an den Jugendfeuerwehrwart von Wembach/Hahn Steffen Mink, der die Organisation und Planung des Bildersuchlaufs übernommen hatte. Die Kids waren dann aber sehr gespannt, wer nun einen der drei Pokale mit nach Hause nehmen durfte. Dabei blieben 2 Pokale sogar in den Stadtgrenzen Ober-Ramstadts. Denn der dritte Platz ging an die Jugendfeuerwehr aus Lützelbach. Der zweite Sieger konnte sogar durch die ausrichtende Jugendfeuerwehr Wembach/Hahn erreicht werden. Die Jugendfeuerwehr Modau war der stolze Sieger des ersten Platz und konnte somit den größten Pokal mit nach Hause nehmen. Aber gewonnen hatten eigentlich alle. Denn alle hatten an diesem Nachmittag viel Spaß. So fuhren gegen halb sechs wieder jede Menge rote Feuerwehrfahrzeuge durch Wembach/Hahn in Richtung Heimat. Wer mehr über die Aktionen der vier Jugendfeuerwehren Ober-Ramstadt erfahren möchten, kann jeden Montag ab 18 Uhr, in Modau jeden Dienstag ab 17:30 ins Feuerwehrhaus kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen