"ChorPusdelicti" zu Besuch beim ehemaligen Chorleiter in Mainz

Einen rundum gelungenen Tag verbrachten die Sängerinnen und Sänger des ChorPusdelicti und einige Gäste beim diesjährigen Ausflug nach Mainz. Große Wiedersehensfreude gab es beim Treffen mit dem langjährigen Chorleiter Holger Siegl, der den Rohrbacher Chor durch seine derzeitige Heimatstadt begleitete. Der Tag begann mit einer Besichtigung der Sektkellerei Kupferberg mit ihren riesigen Gewölbekellern, die als die tiefsten Sektkeller der Welt gelten. Gänsehaut bekamen Sängerinnen und Sänger beim Singen einiger Lieder in der sowohl für die Chagall-Fenster als auch für ihre Akustik berühmten Kirche St. Stephan unter der Leitung des ehemaligen Dirigenten. Der anstrengende Aufstieg über 200 Stufen zum Türmerzimmer des Gotteshauses wurde durch die einmalige Aussicht und die spannenden Erzählungen des Gemeinderatsvorsitzenden belohnt. Durch die Gassen der Mainzer Altstadt ging es weiter zum Dom, bevor Holger Siegl seine Gäste noch durch das Priesterseminar führte, in dem er zurzeit wohnt. In der Seminarkirche ließen es sich die Sängerinnen und Sänger nicht nehmen, nochmals ein Lied anzustimmen und dem Klang nachzuspüren, bevor der gemütliche Abschluss in einem alteingesessenen Gasthaus folgte. Selbst auf der Heimfahrt mit dem Zug wurde noch fröhlich gesungen, worüber sich der Lokführer, der früher selbst Chorsänger war, ehrlich freute. „Ihr seid eine tolle Truppe – bleibt so!“ meinte dieser zum Abschluss. Na – das sieht der ChorPusdelicti genauso. Wer sich gerne selbst davon überzeugen möchte, ist herzlich willkommen. Der Chor probt donnerstags ab 20.00 Uhr in der Alten Schule in Rohrbach. Näheres: www.chor-pusdelicti.de

Autor:

Penelope Schneider aus Ober-Ramstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.