Drei Hirnforscher teilen sich den Nobelpreis für Medizin 2014

Das norwegische Hirnforscher-Ehepaar May-Britt und Edvard Moser Foto: DPA/ Körber-Stiftung/ Friedrun Reinhold
2Bilder
  • Das norwegische Hirnforscher-Ehepaar May-Britt und Edvard Moser Foto: DPA/ Körber-Stiftung/ Friedrun Reinhold
  • hochgeladen von Chris Schemel-Trumpfheller

May-Britt und Edvard Moser aus Trondheim und John O´Keese aus London gewinnen den Medizin-Nobelpreis 2014 für Ihre Entdeckung eines "Navigationssystems" im Gehirn. Jeweils zur Hälfte teilen sich das norwegische Ehepaar und der Neurowissenschaftler aus Großbritannien / USA den diesjährigen Preis. Edvard Moser war zusammen mit seiner Frau Postdoc an der Universität von Edinburgh und später als Gastwissenschaftler im Labor von John O´Keese in London. Diese höchste Auszeichnung für Mediziner ist mit umgerechnet 870.000 Euro dotiert.
Die drei Wissenschaftler haben sich mit der Frage beschäftigt, wie sich das Gehirn orientiert: Wie wissen wir wo wir sind? Wie speichert unser Gehirn diese Informationen, damit wir beim nächsten mal den Weg wieder finden? Die drei Forscher haben so eine Art "inneres GPS-System" im Gehirn entdeckt - es ist ein Netzwerk von Zellen, das es uns ermöglicht, uns im Raum zu orientieren.

Das norwegische Hirnforscher-Ehepaar May-Britt und Edvard Moser Foto: DPA/ Körber-Stiftung/ Friedrun Reinhold
Der amerikanisch britische Neurowissenschaftler John O´Keefe
Autor:

Chris Schemel-Trumpfheller aus Ober-Ramstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen