Mondrian in Hamburg

Piet Mondrian (1872-1944): Komposition mit großer roter Fläche, Gelb, Schwarz, Grau und Blau, 1921, Gemeentemuseum Den Haag
  • Piet Mondrian (1872-1944): Komposition mit großer roter Fläche, Gelb, Schwarz, Grau und Blau, 1921, Gemeentemuseum Den Haag
  • Foto: Gemeentemuseum Den Haag © 2014 Mondrian/Holtzman Trust c/o HCR International USA
  • hochgeladen von Chris Schemel-Trumpfheller

Rot, Gelb und Blau, kombiniert mit weißen Flächen und schwarzen Linien , das sind die Markenzeichen des Niederländischen Malers Piet Mondrian. Eine große Schau über den Pionier der abstrakten Malerei.

1900 begann Mondrian im impressionistischen Stil der Haager Schule zu malen. Etwa ab 1908 malte er unter dem Einfluss von Vincent van Gogh, circa drei Jahre später war der Einfluss von George Braque und Pablo Picasso in seiner Malerei angekommen. Ab den 1920er Jahren entstanden die streng geometrischen Gemälde, die dem Neoplastizismus zugerechnet werden. Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum, die bis zum 11. Mai 2014 läuft, vereint Werke des Malers aus internationalen Sammlungen wie dem Gemeentemuseum Den Haag oder dem Tate National in London und bietet den Interessierten die Möglichkeit, Mondrians farbliche Entwicklung zu studieren. Weitere Informationen: www.buceriuskunstforum.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen