Trio aus Dietesheim passt zu Kickers Obertshausen / Als Achter in die Winterpause
Entspannt in die zweite Saisonhälfte

Wir machen den Kreis. Gruppenligist Kickers Obertshausen setzt auf Charakter und Zusammenhalt - auf und neben dem Spielfeld.
  • Wir machen den Kreis. Gruppenligist Kickers Obertshausen setzt auf Charakter und Zusammenhalt - auf und neben dem Spielfeld.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Obertshausen – Vor Rundenbeginn hatte sich Siggi Herth, Vorsitzender beim Frankfurter Ost-Gruppenligisten Kickers Obertshausen, eine entspannte Fußballsaison gewünscht. In dieser Hinsicht kann der „Mr. Kickers“ mehr als zufrieden sein: Mit 28 Punkten und damit sechs Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsplatz verabschiedeten sich die Schwarz-Weißen in die Winterpause.

„Ich bin sehr entspannt“, sagt Herth, „wir stehen wesentlich besser da als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit.“ Da waren die Obertshausener mit nur 21 Punkten Elfter und lagen damit gerade so über dem Strich. „Die Mannschaft hat seinen sehr guten Charakter, der große Zusammenhalt ist unsere Stärke“, lobt der erste Vorsitzende, der sich auch im dritten Jahr von der Arbeit von Trainer Marcel Dindorf begeistert zeigt. Der ehemalige Kickers-Spieler, der im Oktober 2017 das Traineramt in Obertshausen antrat, erwies sich für den ehemaligen Hessenligisten als echter Glücksgriff. Zweimal führte der 31-Jährige die Kickers auf der Zielgeraden noch zum Klassenerhalt.

In der laufenden Runde 2019/2020 legten die Kickers mit einem guten Saisonstart den Grundstein für eine erfolgreiche Spielzeit. Sieben Punkte sammelten die Dindorf-Schützlinge in den ersten drei Partien. Nach vier sieglosen Partien (zwei Zähler) folgte ein wichtiger 1:0-Sieg im Offenbacher Kreisderby gegen Germania Klein-Krotzenburg, erst kurz vor Spielende erzielten die Kickers den erlösenden Siegtreffer. Auf Negativerlebnisse folgte in der Regel ein Erfolgserlebnis, so dass sich die Kickers im bisherigen Saisonverlauf über im Tabellenmittelfeld hielten. Daran änderte auch die 0:4-Niederlage im letzten Pflichtspiel des Jahres bei Türk Gücü Hanau nichts.

Im Sommer hatten die Kickers gleich zwei Torhüter verpflichtet, um den Druck auf Lukas Bohn zu erhöhten, der in der vergangenen Runde konkurrenzlos war. Der neue Druck tat Bohn gut, in 17 von 19 Partien hütete er den Kasten der Schwarz-Weißen. Zudem kamen gleich drei Spieler vom Ligakonkurrenten SVG Steinheim. In Matthias Fischer kehrte ein echter Obertshausener zurück, der in Marius Krikser und Kevin Arnold gleich zwei Kumpels mitbrachte. Arnold und Krikser brachten es bisher auf 18 Einsätze, Fischer auf 17. Krikser (sechs Tore) und Fischer (vier) stellen die beiden erfolgreichsten Torschützen der Kickers. Mit dem Toreschießen – 25 Treffer in 19 Partien – haben es die Kickers in dieser Spielzeit insgesamt zwar nicht so (nur vier Mannschaften haben noch seltener getroffen), dafür steht die Hintermannschaft mit nur 26 Gegentoren sehr gut. Lediglich Spitzenreiter SV Pars Neu-Isenburg (25) kassierte bisher weniger Gegentreffer, die Sportfreunde Seligenstadt (26) liegen mit Obertshausen gleich auf.

„Dieses Trio hat sich super eingefügt, passt sportlich und menschlich sehr gut zu uns“, sagt Siggi Herth über die drei ehemaligen Steinheimer und betont: „Dass die Spieler zu Kickers Obertshausen passen, hat, solange ich hier bin, auch oberste Priorität“, erklärt der Vorsitzende. Die gute Stimmung, die in der Mannschaft herrscht, soll an diesem Samstag, 21., auch für eine gemütliche Weihnachtsfeier sorgen. „Und dann gehen wir in Ruhe die Aufgaben im neuen Jahr an. Wir wollen uns weiter darauf konzentrieren, uns im Tabellenmittelfeld festzusetzen“, sagt Siggi Herth. Damit auch die zweite Saisonhälfte so entspannt verläuft, wie die erste.

Den Grundstein dafür können die Kickers in drei Heimspielen hintereinander legen. Los geht es am 1. März 2020 gegen den 1. FC Langen. Anschließend kommen der VfB Oberndorf (Donnerstag, 12. März) und der VfR Wenings (Sonntag, 15. März) in das Sportzentrum.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen