TV Hausen
Tennis-Vorstand wiedergewählt

Vorstand bestätigt, v.l.n.r.: Philipp Müller, Wolfgang Schad, Klaus Lehnhäuser, Christiane Schmitt-Kaliga, Alexander Eisenacher.
  • Vorstand bestätigt, v.l.n.r.: Philipp Müller, Wolfgang Schad, Klaus Lehnhäuser, Christiane Schmitt-Kaliga, Alexander Eisenacher.
  • Foto: Foto: TV Hausen
  • hochgeladen von Brigitte Ott

Die Mitglieder der Abteilung Tennis im TV Hausen haben im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung ihren Vorstand einstimmig wiedergewählt. Erster Vorsitzender bleibt Alexander Eisenacher, der das Amt bereits seit 2013 innehat.

Weiterhin wurden Klaus Lehnhäuser als Platzwart, Wolfgang Schad als Sportwart, Philipp Müller als Jugendsportwart sowie Christiane Schmitt-Kaliga als Jugendwartin in ihren Ämtern bestätigt. Schmitt-Kaliga übernimmt zusätzlich die Aufgaben im Bereich der Finanzen und wird dabei fachlich von Wolfgang Schad unterstützt. Auf eigenen Wunsch ausgeschieden aus dem Vorstand ist der bisherige Kassierer Manfred Abendschein. Bei ihm bedankte sich der Abteilungsvorsitzende für die geleistete Arbeit: „Manfred Abendschein hat im Mai 2016 nach dem überraschenden Tod seines Vorgängers das Amt übernommen, als wir dringend jemanden gebraucht haben und hat diese wichtige Arbeit für unsere Abteilung übernommen. Dafür danke ich ihm im Namen aller Mitglieder der Abteilung Tennis sehr herzlich. Wir konnten uns stets auf ihn verlassen und bedauern es, dass er nun aus persönlichen und zeitlichen Gründen ausscheidet“, sagte er bei der Jahreshauptversammlung. Neu in den Vorstand gewählt wurde Brigitte Ott, die das Amt der Pressewartin übernimmt.

In seinem Vorstandsbericht zog Eisenacher eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Zwar habe der TV Hausen seit einigen Jahren - wie viele andere Tennisvereine auch - mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen. Um diesem entgegenzuwirken, seien aber verschiedene Aktivitäten zur Mitgliederwerbung ins Leben gerufen worden, z. B. das Schnuppertennis für Erwachsene oder Projekte mit Kindergärten und Schulen. Aktuell hat die Abteilung 190 Mitglieder, davon 131 Erwachsene und 59 Kinder bzw. Jugendliche.
Neuen Schwung im Bereich der Kinder und Jugendlichen nahm die Abteilung in 2018 mit dem Wechsel im Trainerteam und der geänderten konzeptionellen Ausrichtung auf. Erste Erfolge zeichnen sich bereits ab: Durch das neue Konzept finden viele Kinder und Jugendliche den Weg zum TV, so dass in der kommenden Medenrunde in allen Jugendklassen von U8 bis U18 sowohl männliche als auch weibliche Mannschaften vertreten sein werden. Um den Mitgliedern, die altersbedingt das Tennisspielen aufgeben müssen, neue Möglichkeiten zu bieten, plant die Abteilung zudem den Bau zweier Boulebahnen. Diese sollen parallel zur Rodauhalle angelegt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen