…with „Body And Soul“ – Neue CD der Swinging Fundus Jazz Band veröffentlicht

CD-Layout: Titelseite	

Swinging Fundus Jazz Band (Titelseite, v.l.n.r.):
Stefan Kurze (Saxophone), Armin Runge (Kontrabass), Christoph Weber (Schlagzeug), Oliver Richters (Piano, Akkordeon), Volker Albrecht (Posaune, Gesang).
  • CD-Layout: Titelseite

    Swinging Fundus Jazz Band (Titelseite, v.l.n.r.):
    Stefan Kurze (Saxophone), Armin Runge (Kontrabass), Christoph Weber (Schlagzeug), Oliver Richters (Piano, Akkordeon), Volker Albrecht (Posaune, Gesang).
  • hochgeladen von Stefan Kurze

Melodiöse Jazz-Tradition wird mit boppigen Anklängen interpretiert

Pfungstadt, 19. März 2012

Swinging Fundus hat im März 2012 Ihre aktuelle CD …with „Body And Soul“ veröffentlicht. Die meisten der sechzehn aufgenommenen Titel bestehen aus bekannten Klassikern der Swingzeit, welche das Quintett neu arrangiert hat. Sie sind mit seltener gehörten Werken populärer Komponisten aus den dreißiger und vierziger Jahren ergänzt. Dan Barrett (USA, Costa Mesa), früherer Posaunensatzleiter bei Benny Goodman und musikalischer Begleiter von Woody Allen, kommentiert in seiner Rezension, wie sich Jazz zwischen Amateuren und Berufsmusikern musikalisch verbinden lässt. Der Tonträger wird im Rahmen einer Konzertreise mit Dan Barrett präsentiert.

Rund 80 Jahre nach Entstehung des „Swings“ orientieren sich die Musiker überwiegend an populären Titeln, wie zum Beispiel Duke Ellington´s „It Don´t Mean A Thing“. Auch weniger bekannte Kompositionen und Bebopstilistiken prägen die Aufnahmen mit Dan Barrett´s „With ´Em“ oder des von Dizzy Gillespie mit Stan Getz eingespielten Intros zu „Exactly Like You“. Mit abwechslungsreichen Arrangements setzt die Band Akzente, wenn sie parallele Melodie- oder Sololinien mit Gesang und Saxofon kombiniert.

Der Pfungstädter Saxofonist Stefan Kurze: „Wir hören die Aufnahmen der bekannten Jazzgrößen und nutzen deren Stilmittel zu eigenen Interpretationen. Die Hörer können sich auf ein zeitloses Swing-Programm eingängiger Jazzmusik freuen.“ Volker Albrecht (Bonn), Posaunist und Sänger der Band ergänzt: „Heute erfreut sich Helge Schneider in seinen Shows besonderer Beliebtheit, weil er Jazz humoristisch präsentiert. Verschiedene Stilrichtungen sind auch dank Robbie Williams oder Michael Bublé wieder einem wachsenden Publikum zugänglich, dem die rhythmisch orientierten Klassiker gefallen. Wir möchten mit unserer Musik dazu beitragen und Zuhörergruppen aller Altersklassen ansprechen.“

Dan Barrett erläutert im Editorial der CD-Begleitbroschüre seinen persönlichen Bezug zur Jazz Musik und kommentiert den Beginn der vorliegenden Aufnahmen mit den Worten: „Die Band interpretiert mit ihrer Spielfreude klassische New Orleans Titel ebenso authentisch wie die Balladen der großen amerikanischen Komponisten, bis hin zum ein oder anderen Bebop-Titel.“ Ab dem 25. März präsentieren die Musiker viele der eingespielten Titel auf ihrer fünfjährigen Jubiläumstour mit Dan Barrett in Zürich, Frankfurt, Darmstadt, Bonn, Haan, Jülich und Gevelsberg.

…with „Body And Soul“ wurde mit freundlicher Unterstützung der Old Jazz Union Deutschland e.V. (OJU) aufgenommen.

Text Pressemitteilung: 2.658 Zeichen mit Leerzeichen

Autor:

Stefan Kurze aus Pfungstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.