Entlastung für Pfungstädter Vereine vorerst gescheitert

Entsetzt äußerten sich die anwesenden Vereinsvertreter, dass sie kurzfristig nicht mit einer finanziellen Entlastung rechnen können.

Auf der Stadtverordnetensitzung am 4.7.2016 hatte die SPD Pfungstadt gefordert, dass 10 Pfungstädter Vereine für die Nutzung von städtischen Sporthallen und Kreishallen um 1/3 entlastet werden.

Der Block aus UBP (Unabhängige Bürger Pfungstadt), FW (Freie Wähler) und CDU
hat eine Abstimmung darüber verhindert und den Antrag in den zuständigen Ausschuss überwiesen.
Es entsteht der Eindruck, dass sich UBP/FW/CDU hier vor der Verantwortung drücken.
Damit ist mit einer hoffentlich für die Vereine positiven Entscheidung erst Ende des dritten Quartals zu rechnen.
Zu spät um den Vereinen wirklich zu helfen.

Autor:

Wilfried Busch aus Pfungstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.