FTG Sportakrobaten in Winterthur erfolgreich

v.l. Im Hintergrund Claudia Rettig, Sandra Lukanowski, Noélle-Christin Binczyk, Nadine Hofmann, Nico Schott, Leonie Lukanowski, Charlotte Steinmetz,               Sascha Dengler, Nadja Lukanowski
  • v.l. Im Hintergrund Claudia Rettig, Sandra Lukanowski, Noélle-Christin Binczyk, Nadine Hofmann, Nico Schott, Leonie Lukanowski, Charlotte Steinmetz, Sascha Dengler, Nadja Lukanowski
  • hochgeladen von Ralf Uwe Steinmetz
Wo: Kurt-Becker-Halle, Dr.-Horst-Schmidt-Straße 16, 64319 Pfungstadt auf Karte anzeigen

Beim 10. Winterthur-Cup 2012 in der Schweiz errang das Mixpaar Nadine Hofmann
und Nico Schott Gold im Gesamtklassement der Jugendklasse mit ihrer Dynamik-und Balanceübung vor Wales und der Schweiz, was wiederum ihre Ausnahmestellung zeigte. Unter 15 startenden Damenpaaren belegten
Charlotte Steinmetz und Leonie Lukanowski mit ihrer Dynamikübung den 4. Platz,
ebenfalls in der Jugendklasse, da es international keine Schülerklasse gibt. Auch hier ein großer Erfolg, da die USA, Canada, England, Wales und die starken Schweriner die großen Konkurrenten sind.
In der höheren Juniorenklasse erreichten Sascha Dengler und Nadja Lukanowski nach der Qualifikation in Balance-und Dynamikübung, im Finale mit der Kombi
den 2. Platz direkt hinter den Russen und vor den Drittplatzierten aus Wales.
Trainerin Noélle-Christin Binczyk war mit den gebotenen Leistungen im internationalen Vergleich mehr als zufrieden, denn es galt sich gegen starke Nationen durchzusetzen, deren Trainingsmöglichkeiten teils breiter aufgestellt sind als bei uns.
Wie bei den meisten Turnieren waren auch diesmal Eltern als Fahrer, Betreuer und
Fotografen dabei, Sandra Lkanowski, Elke und Thomas Hofmann sowie
Claudia Dengler. Als Schiedsrichterin beim Cup konnte mit Claudia Rettig eine national erfahrene Person der FTG Pfungstadt mitrichten.
Wichtig sind aber auch die Kontakte zu anderen Sportnationen, das stärkt das Selbstbewusstsein auf der Matte als Konkurrent zu arbeiten, aber bei den danach anstehenden Feierlichkeiten die Freundschaft zu pflegen. Gerade in einer kleinen Sportart die sehr komplex ist, viele Elemente vereinen muss um als Ganzes in
2,30 Minuten dargeboten zu werden.
Bei Veranstaltungen, zu denen man die Akrobaten buchen kann, sind diese immer ein Höhepunkt und bejubelte Truppe, was in unzähligen Auftritten gezeigt wurde.

Ralf Uwe Steinmetz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen