Landesliga, wir kommen!

  Pfungstadt: großsporthalle | Landesliga, wir kommen!
TSV Damen gelingt der Durchmarsch und der Meistertitel

Nachdem in den letzten Wochen das Meisterschaftsrennen durch die Niederlagen gegen Siedelsbrunn und Langen noch einmal knapp wurde, waren die Pfungstädterinnen gezwungen ihre letzten drei Spiele zu gewinnen und somit im direkten Vergleich das Titelrennen für sich zu entscheiden. Gesagt, getan. Nachdem am letzten Spieltag ein 27:18 Sieg über die FSG Büttelborn erzielt werden konnte, war der Jubel der Damen nicht mehr zu stoppen. Nervös begannen die TSV Damen die erste Halbzeit. Immer wieder erspielten sie sich klare Torchancen und scheiterten an der Torhüterin der FSG Büttelborn. Doch in diesem Spiel stand die Abwehr endlich wieder stabil, sodass es die Gäste trotz den zahlreichen vergebenen Torchancen nicht schafften die Führung zu übernehmen.  In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit zeigten die Pfungstädterinnen dann ihr Können und erspielten sich durch ein schnelleres Angriffs- und vor allem durch ein schnelleres Umschaltspiel eine 11:9 Führung mit der die Teams in die Kabinen gingen. Nach dem Wechsel änderte sich der Spielverlauf. Karin Euler fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte und motivierte ihre Mannschaft um noch einmal richtig Gas zu geben. Ihre Spielerinnen brannten nun förmlich. Schnell konnte man die Führung ausbauen. Und mit der Sicherheit in der Abwehr konnten immer wieder Konter gelaufen werden. Den Spielerinnen war der Spaß von Tor zu Tor mehr an zusehen und der Druck, welcher den Pfungstädterinnen noch anzumerken war, war wie verflogen. Durch die nun auch immer stabilere Abwehr konnte sich auch Torhüterin Katharina Meyer ein ums andere Mal auszeichnen. Letztendlich konnten die Pfungstädterinnen einen am Ende hochverdienten 27:18 Erfolg und somit auch gleichzeitig die Meisterschaften und den direkten Durchmarsch in die Landesliga feiern. Egal wie die Konkurrenz aus Darmstadt spielen mag, der direkte Vergleich hatten die Pfungstädterinnen gewonnen. Nach dieser Saison können die Damen mächtig stolz auf sich sein. Die junge Mannschaft um Trainerin Karin Euler hatte sich vor der Saison das Ziel gesetzt die Klasse zu halten – dass es nun aber der Durchmarsch in die Landesliga wird, damit konnte keiner rechnen. Nun haben sich die Damen erst einmal eine Auszeit verdient. Ehe es mit der Vorbereitung wieder losgeht, werden die Damen ihre Abschlussfahrt nach Hamburg in vollen Zügen genießen um sich im Anschluss voll und ganz auf das nächste Ziel vorzubereiten, den Klassenerhalten in der Landesliga. Die Spielerinnen bedanken sich bei allen Fans, Sponsoren und Zeitnehmern und freuen sich auf die nächste Saison. Auf diesem Wege gehen die Genesungswünsche  an Christin Kastrau, die sich beim Aufwärmen am Knie verletzte. Für den TSV spielten: im Tor Katharina Meyer und Lucija Adamčević, Alena Rämisch (10), Julia Löbich (6), Sabrina Rettig (5), Eileen Kramer (3), Caroline Bauer (1), Anne Wübbels (1), Lejla Memisevic (1), Sarah Denefleh, Marina Wübbels, Nadine Vollhardt, Celine Meise
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.