Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt

Elektroschrott am Straßenrand Entsorgt. Gumpener Kreuz in Richtung Fürth!
3Bilder
  • Elektroschrott am Straßenrand Entsorgt. Gumpener Kreuz in Richtung Fürth!
  • Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Es reicht von dem Wegschmeißen einer Zigarettenkippe, dem Abstellen von Sperrmüll ohne Anmeldung bis zum „Entsorgen“ eines Kühlschrankes in Wald und Flur. Wer so handelt, muss normalerweise mit einem Bußgeld rechnen, weil sein Verhalten eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Unter Umständen macht er sich auch strafbar.
Bußgeldkatalog Hessen z.B. für, einzelne Gegenstände größeren Umfangs (z.B. Kühlschrank, Waschmaschine, Kommode, Badewanne), mehrere Gegenstände kleinen Umfangs (z.B. Nähmaschine, Heizkörper).
Wer seinen Müll auf die Straße wirft oder illegal im Wald loswird, begeht in der Regel eine Ordnungswidrigkeit. Denn nach Paragraf 326 im Strafgesetzbuch ist das illegale Wegwerfen von Müll keine Straftat, wenn ausgeschlossen ist, dass der Abfall sich dauerhaft schädlich auf die Umwelt auswirkt.
Eine Ordnungswidrigkeit, die teuer werden kann

Autor:

Gido Heß aus Reichelsheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.