Pflanzen,Blüten und Natur eindrucksvoll fotografieren

Aber es lassen sich auch bewegte Szenen der Natur, mit alten Objektiven festhalten.
3Bilder
  • Aber es lassen sich auch bewegte Szenen der Natur, mit alten Objektiven festhalten.
  • Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Die Natursaison ist gestartet und ich bin mit der Kamera und den alten Objektiven unterweg. Ich liebe die Magie der Pflanzen, Blumen und Pflanzen um uns herum sind anziehend und es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man sie fotografiert.
Wir fotografieren in allen Lebenslagen, das Smartphone macht’s möglich. Das will ich auch überhaupt nicht verteufeln, es ist großartig, dass Fotografie “demokratisch” geworden ist. Und natürlich garantiert eine gute fotografische Ausrüstung allein keine außergewöhnlichen Aufnahmen. Was es primär braucht, ist das ästhetische Empfinden des Fotografen, den Blick für das Motiv und Konzentration auf das eigene Tun. Täglich bin ich mit unseren Hunden und meinen alten Objektiven auf Achse. Warum ich mit alten Linsen unterwegs bin: Einige alte Objektive haben „diesen ganz bestimmten Look“, welchen man mit keinem anderen Objektiv umsetzten kann. Meist hat die besondere Art des Bokehs einen großen Einfluss darauf. Das ist zwar eher eine subjektive Entscheidung, kann aber für meine Fotos sehr wichtig sein. Wenn der Stil eines ganz bestimmten Objektivs sehr gut mit dem persönlichen Stil des Fotografen harmoniert, ist das ein sehr wichtiger Grund, dieses Objektiv zu verwenden. Die Arbeit mit alten Objektiven ist meist sehr angenehm und benutzerfreundlich. Das liegt vor allem an der Haptik/Verarbeitungsqualität dieser Objektive. Sie sind aus Metall, die Blende lässt sich direkt am Objektiv einstellen und der Fokusring arbeitet hochpräzise & lässt sich sehr genau justieren. Manuelles Fokussieren erfordert ein wenig bis hin zu sehr viel Übung – das ist stark abhängig vom Motiv, der verwendeten Brennweite und der Kamera-Art. Bisher habe ich schon einige alte Objektive in meinem Besitz. Es sind zwar nur Standart Linsen, aber auch diese bringen tolle Abbildungen. Wenn ich mit analogen Linsen fotografiere lerne ich die wahre Kunst des Fotografierens. Ich muss die Einstellungen meiner Kamera wissen, manuell fokussieren und den Bildausschnitt in der Kamera festlegen. Dieses Fotografieren „entschleunigt“ dich. Ich finde es so schade Zahllose Objektive alter Spiegelreflexkameras ruhen ungenutzt im Schrank. Dabei können die meisten dieser Linsenpakete aus analogen Vorzeiten auch mit digitalen Spiegelreflexkameras sinnvoll genutzt werden - wenn man weiß, auf was dabei zu achten ist.

Autor:

Gido Heß aus Reichelsheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.