Geologie trifft Genealogie

Dipl. Geologe Jochen Babist vom Odenwälder Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald
  • Dipl. Geologe Jochen Babist vom Odenwälder Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald
  • hochgeladen von Heidi Banse

Dipl. Geologe Jochen Babist vom Odenwälder Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald führte Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsverein Lützelbach durch die Bergbaulandschaft um Reichelsheim-Rohrbach. Diese Exkursion ergänzte den Vortrag beim Odenwald-Forum „Odenwälder Bergleute und ihre Familien“. Bei diesem Vortrag ging es vorrangig um Familienzusammenhänge, Herkunft und Leben der Bergleute (also deren Genealogie); bei der Exkursion durch die Bergbaulandschaft wurden besonders die Gesteinsschichten (die Geologie) und ihre Bedeutung für den Bergbau in den Vordergrund gestellt. Beim Gang vom Parkplatz Rohrbach zum Rohrbacher Friedhof traten diese Gesteinsschichten deutlich zu Tage. Babist erläuterte anschaulich „stellen Sie sich Ihren Schreibtisch vor: die Papiere stapelt sich Schicht um Schicht. Altes liegt unten, das Neueste schichtet sich darüber“. So geschah das auch in der Erdgeschichte. Bei einem Blick auf den Stutz wurde den Teilnehmern klar, genau an einer solchen Formation konnte Bergbau betrieben werden. Überall im Wald konnte die Gruppe Bergbaurelikte erkennen. Weiter ging es dann zur Erzgrube Georg mit dem Stolleneingang bei Rohrbach. Hier schloss sich der Kreis von Genealogie und Geologie.

Heidi Banse berichtete von der Erzählung eines Bergmanns über das harte Leben der Bergleute. Früh morgens schon musste er sich auf den weiten Weg machen; ein Kännchen Malzkaffee, ein Stück Brot und ein Stück Limburger Käse waren sein Tagesproviant. Spät abends kam er wieder heim. Im Stollen schoss das Wasser aus dem Sandstein, so dass die Leute oft bis an den Bauch im kalten Wasser standen. Drei Mann wurden nach zwei Stunden von drei anderen abgelöst, mussten aber nach zwei Stunden wieder an die Arbeit mit ihren kaum getrockneten Kleidern. Glück auf! Danach mussten sie in ihren nassen Kleidern wieder den weiten Weg nach Hause machen.

Der geplante abschließende Besuch der Bergbauabteilung im Heimatmuseum in Reichelsheim wurde wegen der fortgeschrittenen Zeit auf das nächste Jahr verschoben. Die Erkundung der Bergbaulandschaft war einfach zu spannend gewesen. Der Vorsitzende des HGV Lützelbach, Thomas Hess dankte Jochen Babist vom Verein Altbergbau für diese spannende Exkursion und ebenso Gerd Lode vom Regionalmuseum Reichelsheim für seine Bereitschaft zur Führung durch die Ausstellung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen