Formel 1
Tifosi feiern Charles Leclerc in Monza

Nach Jahren der Durststrecke in Monza fährt mit Charles Leclerc wieder ein hauseigener Pilot an der Heimstätte zum Sieg
2Bilder
  • Nach Jahren der Durststrecke in Monza fährt mit Charles Leclerc wieder ein hauseigener Pilot an der Heimstätte zum Sieg
  • Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Charles Leclerc gewinnt zum zweiten Mal nacheinander Formel 1 Rennen. Zweiter wurde Valtteri Bottas im Mercedes. Der WM-Führende Lewis Hamilton musste sich wegen eines Fahrfehlers im Silberpfeil mit Platz drei und der schnellsten Rennrunde begnügen. Es ist der erste Sieg von Ferrari auf der Heimstrecke seit 2010.
Nach dem Ferrari-Ärger im Qualifying von Monza hat der Heppenheimer Sebastian Vettel auch das Rennen komplettv ergeigt. In der siebten Runde drehte sich der Vierfach-Weltmeister ohne Fremdeinwirkung von der Strecke, zwang sein Auto zurück auf die Straße, obwohl dort gerade Lance Stroll im Racing Point angerauscht kam- Vettel berührte den Kanadier. Bei dem Crash beschädigte sich Vettel den Frontflügel, musste an die Box und sich eine neue Nase holen. Doch kurz danach stand er schon wieder, die Jury verpasste ihm für sein Gegner-gefährdendes Verhalten eine Zehn-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe. Vettel sagte " "Der Dreher war eine Unachtsamkeit von mir, dann habe ich leider beim Zurückfahren auf die Strecke Lance nicht gesehen - ich habe aber schon mit ihm gesprochen. Der Zug nach vorne war danach natürlich abgefahren." Für Punkteränge reichte es aber bei weitem nicht mehr, er wurde überrundet und nur 13. Leclerc lieferte sich über das ganze Rennen ein hochspannendes Duell mit dem WM-Führenden Lewis Hamilton, in dem beide durchaus auch den ein oder anderen Patzer einbauten und auch mal neben der Strecke auftauchten.
Einer dieser Fehler kostete Hamilton in der 42. Runde den zweiten Platz: Nach einem Verbremser vor der Schikane musste er einen Umweg einbauen und damit seinen im letzten Drittel des Rennens immer stärker auftrumpfen Teamkollegen Valtteri Bottas vorbeilassen.

Endergebnis: 1. Leclerc 2. Bottas 3. Hamilton 4.Ricciardo 5. Hülkenberg 6. Albon 7. Perez 8. Verstappen 9. Giovinazzi 10. Norris 11. Gasly 12. Stroll 13. Russell 14. Vettel 15. Räikkönen 16. Grosjean 17. Kubica

Nach Jahren der Durststrecke in Monza fährt mit Charles Leclerc wieder ein hauseigener Pilot an der Heimstätte zum Sieg
Leclerc lässt Tifosi jubeln
Autor:

Gido Heß aus Reichelsheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.