„Casperschs“, „Reschmetzjers“, „Hambeuer“ „Jurreschulstuckert“ „Woachtmaasters“, „Bumpephilipp“ und andere „Ounome“ von Reinheim sorgten für Erinnerung und Schmunzeln

"Reinheimer Bürger und ihre Haus- und Spitznamen“, das war das Thema des 19. Stammtischs der Bezirksgruppe Odenwald, der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung e.V. am 16. August.

Im Saal der Gaststätte "Zum kühlen Grund" in Reinheim, dessen Einrichtung und Ausschmückung die Zeit des frühen 20. Jahrhunderts aufleben lässt, trafen sich 25 Interessierte aus Nah und Fern zu ihrem Familienforscher-Stammtisch.

Begonnen wurde dieser Abend von dem bekannte Heimat- und Familienforscher Studienrat i.R. Klaus-Peter Hölzer mit einem Referat über die Reinheimer Bürger und ihre „Ounomen“ (Unnamen). Nicht nur für die eingesessenen Reinheimer war das ein interessanter und kurzweiliger Vortrag. Früher wurden sehr oft Haus- und Spitznamen gebraucht – eine Sitte, die leider am Aussterben ist. Sie dienten zur eindeutigen Bezeichnung der Menschen in einem Ort, in dem Namen wie Bernius, Dehn oder Stuhlinger sehr häufig vorkamen. So waren es die Berufe etwa bei „Metzjers“, „Briefs“ (von Briefträger) oder „Woachmaasters“ oder auch der Wohnort „am Rech“ „an der Bäch“, oft auch in Kombination, Namensgeber für Generationen. Aber auch Eigenheiten führten zu Spitznamen, die besser nicht wiedergeben werden, da sie immer wieder zu erbitterten Streitigkeiten und Anklagen führten.
So ist von einem Angeklagten überliefert, dass er nach seiner Veruteilung vor dem Schiedsgericht sagte: „Des nehm isch nit zurick, ich muss ja sowieso zahle.“
Auch manche Frau blieb über Generationen im Gedächtnis der Einheimischen, wie die „Lenegret“ oder die „Elektrisch Babet“
Neben den „Ounome“ erfuhren die Zuhörer vieles über die weitverzweigte Familie Bernius, von der Herr Hölzer über 14 Generationen die mehr als 1600 Nachfahren des Stammvater Lorenz Bernius in aller Welt zusammengetragen hat. Aus der über Generationen in Reinheim ansässigen Familie Kopp ging der Gründer der Heinrich Kopp GmbH hervor, deren Produkte heute noch in jedem Elektromarkt zu finden sind – wenn die Firma auch nicht mehr in Familienbesitz ist.
Weiter referierte Herr Hölzer über die Familien Stuhlinger und Dehn mit weltweiten Verzweigungen. Überhaupt sind die Auswanderer ein besonderes Steckenpferd von ihm, was ihn auch zu zahlreichen Reisen nach Amerika veranlasste.
Heiner Wolf, der Sprecher der Bezirksgruppe bedankte sich im Namen aller für den kurzweiligen Vortrag mit einem Präsent und leitete mit kurzen Bekanntmachungen zur gemütlichen Runde über.
Noch viele Stunden setzten sich die Anwesenden in Grüppchen zusammen und tauschten Neuigkeiten aus, bevor sie im lauen Hauch eines schönen Sommerabends den Heimweg antraten.

Der Odenwälder Stammtisch hat sich als Forum für alle Hobby-Genealogen mit Schwerpunkt Odenwald etabliert und bezieht sich somit nicht nur auf den Hessischen-, sondern auch auf den Badischen- und Bayerischen Odenwald. Veranstaltet wird der Stammtisch alle 3 Monate an wechselnden Orten, um Gleichgesinnten in lockerer Runde die Möglichkeit zu geben sich auszutauschen, gegenseitig Hilfestellung zu leisten oder einfach um Geselligkeit zu pflegen. Anfänger, wie auch diejenigen, die sich für das wunderbare Hobby Familienforschung schon lange begeistern, sind herzlich willkommen.

Der nächste Stammtisch findet am 15. November im Hofgut Rodenstein in Fränkisch Crumbach statt. Nähere Informationen und eine Wegbeschreibung sowie vieles mehr ist zu finden unter
http://hfv.ourewald.de

Autor:

Andreas Stephan aus Otzberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.