„Goldener Rolli 2013“ geht an Zahnarztpraxis Dres. Ripper

Dres. Ripper (Mitte), 1.Vorsitzender RBFB Jörg Rupp (2.v.l.), Rolli-Reporter Ellen Biegi, Hella Bernius, Florian Ahl (v.l.n.r.), Praxisteam
  • Dres. Ripper (Mitte), 1.Vorsitzender RBFB Jörg Rupp (2.v.l.), Rolli-Reporter Ellen Biegi, Hella Bernius, Florian Ahl (v.l.n.r.), Praxisteam
  • hochgeladen von Rolli-Reporter Reinheim

Die Reinheimer Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Ripper erhält den "Goldenen Rolli 2013". Die Reinheimer Rolli-Reporter hatten diesmal einen Schwerpunkt auf den barrierefreien Zugang zu Arztpraxen gelegt, Dabei fiel ihnen die Praxis Dres. Ripper besonders positiv auf. Sie ist weitgehend barrierefrei und sehr gut zu erreichen. Für behinderte Menschen besteht die Möglichkeit, im Hof zu parken.

2013 ist der Nebeneingang so umgebaut worden, dass Menschen mit Rollator oder Rollstuhl die Praxis leichter erreichen können. Die Eingangstür wurde verbreitert, eine kleine Rampe montiert, ein Behandlungsstuhl versetzt und eine Klingel installiert, durch die sich die Patienten bemerkbar machen können. Der zum Teil abgesenkte Anmeldetresen und die auf Anfrage an der Anmeldung vorhandenen Lesebrillen für sehbehinderte Menschen sind nur zwei weitere Beispiele dafür, dass man in dieser Praxis über die Gleichwertigkeit (Inklusion) von behinderten Menschen nicht nur redet, sondern sie in die Tat umsetzt.

Die Rolli-Reporter und die Reinheimer Bürgergemeinschaft für Behinderte e.V. würdigen mit der Preisverleihung das gesamte Praxisteam, für das Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit selbstverständlich sind. Hoffentlich finden sich viele Nachahmer.

Der "Goldene Rolli" wird erst zum zweiten Mal verliehen. Die Rolli-Reporter vergeben den Ehrenpreis jährlich nur ein Mal für beispielhafte und wegweisende Gebäude oder Anlagen in Reinheim. Im Vorfeld untersuchen sie sporadisch Reinheimer Örtlichkeiten in Bezug auf Barrierefreiheit. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass oft, mit nur kleinem Aufwand, Hindernisse für behinderte Menschen beseitigt werden können.

Anregungen und Tipps, z.B. für weitere „Untersuchungsobjekte“, nehmen die Rolli-Reporter gerne entgegen. Sie geben auch gerne ihre Erfahrungen aus ihrem „Leben auf Rädern“ weiter. (Kontakt: Rolli-Reporter@t-online.de). Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.facebook.com/Rollireporter und www.buergergemeinschaft.eu/rolli.html).

Autor:

Rolli-Reporter Reinheim aus Reinheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.