‚Papasöhnchen‘ gewinnen Opel Family Cup 2013

Das Bild zeigt das Sieger-Team ‚Papasöhnchen‘ zusammen mit Jürgen Klopp.
  • Das Bild zeigt das Sieger-Team ‚Papasöhnchen‘ zusammen mit Jürgen Klopp.
  • hochgeladen von Marc Hoppe

Der erste Opel Family Cup fand am vergangenen Wochenende in der Sportschule Kaiserau vor den Toren von Dortmund einen krönenden Abschluss und erst nach einem dramatischen Finale seinen würdigen Sieger: Die ‚Papasöhnchen‘ aus Essen sicherten sich den Sieg vor den Augen von BVB-Trainer und Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp erst durch ein 4:3 (1:1) im Neunmeterschießen.

Von über 1.000 teilnehmenden Mannschaften gewann am Ende ein Team, dessen Name nicht passender die Idee des Opel Family Cup ausdrücken könnte. Seit Mai spielten mehr als 12.000 junge und junggebliebene Fußballer auf Kleinfeldern in 65 Vorrunden- und acht Zwischenrunden-Turnieren um diesen ganz besonderen Pokal. An jedem Turnier konnten bis zu 24 Mannschaften mit je fünf Feldspielern und einem Torwart teilnehmen. So wurde regional im Kreis Dieburg bei der SG 1919 Ueberau ein Vorrundenturnier erfolgreich ausgerichtet.

Das Besondere am Opel Family Cup ist die Zusammensetzung der Teams. Väter oder Mütter stehen gemeinsam mit ihren Kindern auf dem Platz. Das Herzstück jedes Teams sind dabei mindestens sechs Kinder, die nicht älter als 13 Jahre sind. Ein Team besteht aus mindestens zehn, maximal zwölf Spielern und jeder Spieler muss in einem Eltern-Kind-Verhältnis zu einem anderen Teammitglied stehen. Erwachsene können demnach nur mitspielen, wenn ihre Kinder im Team stehen und umgekehrt.

Opel-Marketingdirektor Andreas Marx erklärt: „Mit unserer Initiative fördern wir die Freude an der Bewegung und den Familienzusammenhalt. Der Fußball weckt so viele positive Emotionen in den Menschen – und genau da holen wir sie ab. Insofern ist der Opel Family Cup als Breitensport-Ereignis nicht nur eine logische Ergänzung unseres Bundesliga-Sponsorings, sondern auch eine echte Herzenssache.“

Die acht Teams, die sich für das Finalturnier qualifizieren konnten, erlebten als Gäste von Opel und Jürgen Klopp ein Wochenende, bei dem sich ein Highlight an das nächste reihte. Vor dem Spiel des BVB gegen den Hamburger SV durften die Spieler die Faszination der Südtribüne live und hautnah erleben und wurden von Stadionsprecher Norbert ‚Nobby‘ Dickel auf dem Rasen begrüßt und den Stadionzuschauern vorgestellt. Alle Teilnehmer waren anschließend auch Zuschauer bei einem Spiel, das man so auch nicht alle Tage sieht. Das 6:2 der Borussia begeisterte jedenfalls alle, sofern sie nicht Fans des Hamburger SV waren. Der mehr als zweistündige Besuch von Jürgen Klopp beim Finalturnier am Sonntag war der krönende Abschluss einer Veranstaltung, bei der sich am Ende alle Teilnehmer als Sieger fühlten.

Die Neuauflage des Opel Family Cup 2014 ist bereits in Planung. Informationen hierzu werden rechtzeitig auf der Homepage der SG Ueberau bekannt gegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen