Lebensrettung im Gemeindehaus - DLRG führt LSM-Kurs durch

8Bilder

In Leeheim hilft man sich gegenseitig. Durch eine Initiative der Gemeindeentwicklungsgruppe „Leeheim“ der evangelischen Kirchengemeinde zusammen mit der DLRG OG Leeheim fand ein Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) im März und April 2014 statt. Interesse und Bedarf dafür wurden in der Kirchengemeinde ermittelt und was liegt näher, als bei einem ortsansässigen Verein um Unterstützung anzufragen.
Am 15.4.2014 fand der letzte von vier Schulungsabenden des LSM-Kurses im evangelischen Gemeindezentrum in Leeheim statt. Zwölf Teilnehmer, darunter auch Pfarrer Bode, wurden von Erste-Hilfe Ausbilderin Barbara Karpowski von der DLRG OG Leeheim auf den aktuellsten Wissensstand gebracht.
Viele interessierte Fragen zu den einzelnen Themen und Erstaunen, was sich im Laufe der Zeit doch so alles geändert hat, gestalteten die jeweils zweistündigen Kursabenden zu einer lehrreichen Veranstaltung. Das Üben von Beatmen und der Herzdruckmassage an der Puppe nimmt den Teilnehmern sichtlich die Scheu zur qualifizierten Hilfeleistung, sollte es in Ihrem Umfeld zu einen Notfall kommen. Der Notruf und die Rettungskette sind jetzt auch wieder präsent. Dass die neue Seitenlage viel einfacher geht, davon konnte sich jeder Teilnehmer selbst überzeugen. Für Ausbilderin und Teilnehmer war es eine rundum gelungen Veranstaltung. An am Ende gibt es für alle Teilnehmer eine aktuelle Lebensrettende Sofortmaßnahmen-Bescheinigung und für Barbara ein Blumenstrauß und „Perlen des Glaubens“ als Dankeschön.

Autor:

Matthias Hrobarsch aus Riedstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.