Preisskat bei der Tennisgemeinschaft Crumstadt

Von links: Berthold Carl, Peter Rust, Wilfried Rothermel, Horst Sudheimer, Hartmut Viehrig,
Heinz Pflug und vorne kniend Frank Wilhelm.

Der „alte Zocker“ Frank Wilhelm gewann den Preisskat der Tennisgemeinschaft Crumstadt mit
2.166 Punkten vor dem 2. Horst Sudheimer (2.032), 3. Hartmut Viehrig ( 1.847), 4. Peter Rust
(1.817), 5. Wilfried Rothermel (1.810).
Seit langer Zeit hatte der Crumstädter Tennisverein wieder den Mut, einen Preisskat auszurichten.
Organisator Heinz Pflug machte sich bei befreun
  • Von links: Berthold Carl, Peter Rust, Wilfried Rothermel, Horst Sudheimer, Hartmut Viehrig,
    Heinz Pflug und vorne kniend Frank Wilhelm.

    Der „alte Zocker“ Frank Wilhelm gewann den Preisskat der Tennisgemeinschaft Crumstadt mit
    2.166 Punkten vor dem 2. Horst Sudheimer (2.032), 3. Hartmut Viehrig ( 1.847), 4. Peter Rust
    (1.817), 5. Wilfried Rothermel (1.810).
    Seit langer Zeit hatte der Crumstädter Tennisverein wieder den Mut, einen Preisskat auszurichten.
    Organisator Heinz Pflug machte sich bei befreun
  • hochgeladen von Heinz Pflug

Von links: Berthold Carl, Peter Rust, Wilfried Rothermel, Horst Sudheimer, Hartmut Viehrig,
Heinz Pflug und vorne kniend Frank Wilhelm.

Der „alte Zocker“ Frank Wilhelm gewann den Preisskat der Tennisgemeinschaft Crumstadt mit
2.166 Punkten vor dem 2. Horst Sudheimer (2.032), 3. Hartmut Viehrig ( 1.847), 4. Peter Rust
(1.817), 5. Wilfried Rothermel (1.810).
Seit langer Zeit hatte der Crumstädter Tennisverein wieder den Mut, einen Preisskat auszurichten.
Organisator Heinz Pflug machte sich bei befreundeten Vereinen schlau, was alles zu beachten ist.
So war es für viele Teilnehmer neu, dass man für ein gewonnenes Spiel noch zusätzlich 50 Punkte bekam, aber auch bei einem verlorenen Spiel 50 Minuspunkte dazu gerechnet wurden.
Die Biebesheimer Horst Sudheimer und Wilfried Rothermel, die alle Jahre diese Veranstaltung ausführen, standen mit Rat und Tat zur Seite.
In der Tennishütte wurden die Spieltische mit Nummern markiert und die Spieler mussten ein Los ziehen das besagte, an welchem Tisch sie in der 1., 2., und 3 Runde saßen.
Der Ausrichter hatte in Berthold Carl einen erfahrenen Leiter dieses Skatabends, dessen Aufgabe es war, alle Spielbögen nach der Ordnungsmäßigkeit zu überprüfen und die Punkte der einzelnen
Spielrunden einzutragen, auszuwerten und das Endergebnis herzustellen.
An dem sehr interessanten Skatabend wurden packende, spannende Spiele registriert. Eine tolle
Atmosphäre, die man so nicht jeden Tag kennt. Die beiden 1. Vorsitzenden Tilman Schmieder und Thorsten Hachfeld waren mit von der Partie und meinten übereinstimmend, solch einen Abend werden wir wiederholen. Für die Speisen und Getränke zeichneten Volker Stoll, Tilman Schmieder und Peter Rust verantwortlich. Mit der Bedienung durch Magnus Schellhaas waren die Teilnehmer sehr zu frieden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen