Tolle Skiwoche der Ski-Abteilung/SKG Erfelden bei herrlichem Winterwetter

die Gruppe vor der Heimfahrt
2Bilder

Am 3. Januar starteten 35 Personen gut gelaunt zur Skifreizeit nach Fusch bei Zell am See. Am frühen Abend wurden sie von der Wirtin des Hotels Lampenhäusl freundlich empfangen. Bereits zum 3. Mal ging die Familienfahrt der Skiabteilung in dieses tolle Domizil. Wie immer wurde die Gruppe mit leckerem Frühstücksbuffet gestärkt, nach dem Skifahren mit einer Jause empfangen und die ganze Woche mit einem 5 Gang Menü am Abend verwöhnt.
Die ganze Woche herrschten super Bedingungen zum Skifahren, teilweise konnte man sich bei Neuschnee auf den wenig befahrenen Pisten auf der Schmittenhöhe austoben. Auch dieses Jahr wurde wieder ein Tag am nahegelegen Kitzsteinhorn eingelegt, die Skifahrer genossen die Gletscherabfahrten bei sonnigem Kaiserwetter.
Egal, ob bei Saunagängen im gemütlichen Wellnessbereich, bei Aprés Ski am Schirm oder bei lustigen Spielen in der Gruppe, der Spaß kam nie zu kurz. An einem Abend fuhr die gesamte Mannschaft ins Nachbarort, dort wartete bereits der witzige „Rodelexpress“ und alle wurden mit viel Gelächter auf den Berg befördert. Nach einem Einkehrschwung in der urigen Hütte erhielt jeder seinen Schlitten und konnte zur 3 km langen Abfahrt der Naturrodelbahn bei Mondscheinlicht starten.
Alle Urlauber hatten eine wunderschöne, erlebnisreiche und erholsame Woche, die die Heimreise nicht gerade leicht machte. Busfahrer Sven brachte alle wohlbehalten am Samstagabend nach Erfelden. Das Hipphopp Team bedankt sich bei Sven und allen Teilnehmern und freut sich darauf, alle hoffentlich nächstes Jahr wieder zu sehen.

die Gruppe vor der Heimfahrt
Kaiserwetter bei super Schnee

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen