Tom Sawyer im Kinderkino

Jugendbüro lädt zur Filmvorführung am Freitag, 5. Oktober
ins alte Rathaus Crumstadt

Die besten Kinderbücher taugen auch für Erwachsene. Jetzt ist eine Verfilmung eines jener Kinderbuchklassiker im Kinder- und Familienkino Crumstadt zu sehen. Am Freitag, 5. Oktober um 15:00 Uhr wird der deutsche Kinoerfolg „Tom Sawyer“ im Saal des alten Rathauses auf großer Leinwand präsentiert. Der Eintritt kostet nur einen Euro.

Tom Sawyer und sein bester Freund Huckleberry Finn sind zwei Lausbuben wie sie im Buche stehen. Vor allem Tom hat es faustdick hinter den Ohren: Ob er sich die Belohnung in der Sonntagsschule erschleicht, sich ums Zaunstreichen drückt oder den armen Säufer Muff Potter zu Tode erschreckt – Tom ist nie um einen genialen Streich oder eine gerissene Ausrede verlegen. Als die beiden Freunde eines Nachts Zeuge werden, wie Indianer-Joe auf dem Friedhof den Doc umbringt, die Schuld für die Bluttat aber Muff Potter anhängt, sind Tom und Huck zwischen ihrer Angst vor dem brutalen Halunken und ihrer Freundschaft zu Muff hin und her gerissen. Nebenbei sieht Tom sich mit den Verlockungen der erste Liebe in Form der schönen Becky Thatcher konfrontiert, und einen sagenhaften Goldschatz gilt es auch noch zu finden.

Der zeitlose Jugendbuchklassiker von Mark Twain ist bereits mehr als ein Dutzend Mal verfilmt worden. Die deutsche Produktion unter der Regie von Hermine Huntgeburth ist eine gelungene, peppige Neuauflage der Geschichte, auch wenn es erwachsene Zuschauer verwirren dürfte, dass der Film ganz eindeutig nicht am Mississippi, sondern an der Havel entstanden ist. Beim jugendlichen Publikum wird dieser Umstand nicht weiter ins Gewicht, fallen, da Kulissen und Kostüme der zeitlosen Geschichte sowie Wortwitz und Ideenreichtum der beiden Hauptfiguren nichts anhaben können. Louis Hofmann und Leon Seidel spielen als Tom bzw. Huck ihre erwachsenen Schauspielkollegen mühelos an die Wand, und das will was heißen, denn mit Heike Makatsch als Tante Polly, Joachim Król als Muff Potter, Benno Fürmann als Indianer-Joe und Peter Lohmeyer als Richter Thatcher geben sich die Stars des deutschen Kino reihum die Klinke in die Hand.

Der Film ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Die Vorführung im Rathaussaal dauert etwa bis 16:50 Uhr. Anregungen zum Kinderkino nimmt Heiko Wambold vom Jugendbüro Riedstadt (Telefon: 06158 181-416) gerne entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen