DIESEN MONAT: „Alice im Wunderland“ in der Heinrich-Bonn-Halle

Charlotte Feldkord als Kaninchen aus dem verrückten Wunderland
3Bilder
  • Charlotte Feldkord als Kaninchen aus dem verrückten Wunderland
  • Foto: Melanie Kind
  • hochgeladen von Melanie Kind

Theater gespielt von Kindern für Kinder – Unter diesem Motto setzt die Nachwuchsgruppe der Laienspielgruppe Leeheim e.V. auch in diesem Jahr ihre wunderbare Tradition fort, in der Vorweihnachtszeit ein neues Kindertheaterstück auf die Bühne zu bringen.
Seit Juni proben 19 engagierte und talentierte Kinder aus ganz Riedstadt mit viel Freude und Spaß für ihre neue Produktion „Alice im Wunderland“. Regisseurin Ulrike Urban, Theaterpädagogin Melanie Kind und Souffleuse Ellen Wiesenäcker setzen dabei ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Schon seit einigen Jahren inszenieren die drei gemeinsam verschiedene Kindertheaterproduktionen für den Leeheimer Theaterverein. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei hinter den Kulissen von Werner Wiesenäcker, Marina Sandner-Veith, Hannelore Lessenich und Jennifer Steinmetz. Licht und Ton kommen von „Sounds of Reality“.
Die jungen Mimen und ihr Regieteam haben sich gemeinsam für die weltbekannte Geschichte von Lewis Carrolll über die Abenteuer des neugierigen Mädchens Alice im Wunderland entscheiden, da er ihnen sehr viel Spielraum für Kreativität und eigene Ideen bietet. Das Publikum darf sich dabei aber nicht nur auf eine Menge verrückter Figuren und eine spannende Geschichte freuen. Mitreißende Musik, bunte Kostüme, die mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt wurden, und ein beeindruckendes Bühnenbild dürfen ebenfalls erwartet werden.
Die deutsche Bühnenfassung von Florian Dietel, erschienen im Plausus-Verlag, enthält viele spritzige Dialoge und schickt Alice auf eine immer wieder überraschende Reise durchs Wunderland. Dabei trifft sie auf den verrückten Hutmacher, die Grinsekatze, das weiße Kaninchen, den pfiffigen Koch - samt seiner Chefin der Herzogin -, eine sprechende Torte und viele andere. Am Hofe der Herz-Königin kommt es schließlich beim großen Krocket-Spiel zum spannenden Showdown...
„Alice im Wunderland“ ist ein Theatererlebnis für die gesamte Familie und einfach genau das richtige für ein graues und verregnetes Novemberwochenende!
Die beiden Aufführungen finden am Samstag (23.11.) und Sonntag (24.11.) um jeweils 17.00 Uhr in der Heinrich-Bonn-Halle in Leeheim statt. Einlass ist um 16.30 Uhr bei freier Platzwahl. Karten können noch im Vorverkauf (7,- EUR) in der Apotheke in Leeheim (Hauptstr. 55) zu den bekannten Öffnungszeiten erworben werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 8,- EUR.

Weitere Informationen finden sich online unter:
www.laienspielgruppe-leeheim.de
www.facebook.com/laienspielgruppeleeheim
Kontakt: lsg-leeheim@web.de

Autor:

Melanie Kind aus Riedstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.