Eröffnung des ersten Islamischen- Theologiestudiums Institut Deutschland in Riedstadt

Riedstadt. Am 17.12.2012 wurde um 11:00 Uhr das Institut des Islamischen Theologie Studiums der Reformgemeinde des Islam, die Ahmadiyya Muslim Jamaat, für Imamausbildung in Deutschland durch den fünften Khalifa der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Seine Heilligkeit Hazrat Mirza Masroor Ahmad, der aus London angereist war, eröffnet. Dieses Institut wurde ausschließlich von den Spenden der Ahmadiyya Mitgliedern erbaut. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat hat in Deutschland etwa 30.000 Mitglieder.
Das neue Gebäude heißt „Jamia Ahmadiyya Deutschland“. Das Institut befindet in Riedstadt, Am alten Grenzstein 4-6, 64560 Riedstadt- Goddelau.
Der Khalif (Nachfolger) ist das geistige Oberhaupt von mehreren zehn Millionen Ahmadi- Muslimen weltweit und gehört somit zu den muslimischen Führern mit größter Gefolgschaft in unserer Zeit. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat ist in 200 Ländern der Welt verbreitet.
Das Studium der Islamischen Theologie dauert 14 Semester. In diesen 14 Semestern wird den Studenten Islamische Theologie und Fremdsprachen gelehrt. Während der letzten 4 Semester des Studiums wird von jedem einzelnen Studenten eine Diplomarbeit verfasst. Das Institut wird von Studenten verschiedener Nationalitäten aus Europa besucht.
In dieser feierlichen Eröffnungszeremonie waren ca. 400 Gäste anwesend. Diese waren von weiten Teilen Deutschlands und Europa angereist. Der Bürgermeister der Stadt Riedstadt, Herr Amend, und weitere benachbarte Bürgermeister waren auch in diesen 400 Gästen anwesend. Weitere Gäste waren Mitglieder der Kirchengemeinden, Mitglieder des Deutschen Bundestags, Mitglider des Hessischen Landtags (einige davon waren: Herr Reichenbach (Mdb), Herr Schork (MdL), Vertreter des Hessisches Ministerium der Integration etc.). Am Ende gab es ein gemeinsames Mittagessen das aus den Pakistanischen Spezialitäten bestand. Dieser wurde zusammen mit dem Khalifen, Seine Heilligkeit Hazrat Mirza Masroor Ahmad, eingenommen.
Ziel der „Jamia Ahmadiyya“ ist, hier aufgewachsene und deutsch sprechende Imame auszubilden, die den Muslimen in Deutschland über die Lehren des Islam aufklären. Aufgrund ihrer Vertrautheit mit der Sprache, der Kultur und der Geschichte Deutschlands, werden sie einen besseren Zugang zu den hiesigen jungen Muslimen haben. Ebenso werden Sie in der Lage sein, Aufklärungsarbeit in der allgemeinen Bevölkerung zu betreiben und somit den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.
Das Motto der Ahmadiyya Muslim Jamaat lautet: „Liebe für Alle, Hass für Keinen“. Diese steht für Frieden, Freiheit, Loyalität, Toleranz und lehnt jegliche Gewalt und Terror im Namen der Religion ab. Für weitere Informationen: www.ahmadiyya.de oder www.alislam.org

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen