Probenstart für "ALICE IM WUNDERLAND"

Das junge Ensemble des Leeheimer Kindertheaters unter der Leitung von Ulrike Urban, Melanie Kind und Ellen Wiesenäcker (Mai 2019)
  • Das junge Ensemble des Leeheimer Kindertheaters unter der Leitung von Ulrike Urban, Melanie Kind und Ellen Wiesenäcker (Mai 2019)
  • Foto: Melanie Kind
  • hochgeladen von Melanie Kind

Nach einer kurzen Osterpause ist die Leeheimer Kindertheatergruppe wieder zurück in der Heinrich-Bonn-Halle, ihrer Proben- und gleichzeitig Aufführungsstätte. Vor vier Wochen fiel hier der Startschuss für die Proben und Vorbereitungen ihrer diesjährigen Produktion "Alice im Wunderland" (Florian Dietel, Plausus Verlag).

Das aufgeregte Plappern der jungen Mimen ist schon von draußen zu hören. In der Halle selbst sind Spannung und Vorfreude deutlich zu spüren. Manche Kinder flitzen aufgedreht durch die Halle, andere gönnen sich noch einen kleinen Snack, wieder andere haben bereits konzentriert ihre Nasen in ihr Textheft gesteckt und markieren sich ihre Einsätze. Währenddessen begrüßen Ulrike Urban, Melanie Kind und Ellen Wiesenäcker ihre jungen Laienspieler. Auch bei dem dreiköpfigen Regie-Team ist die Freude groß. Schließlich haben sie sich mit der weltbekannten Geschichte "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll ein Stück ausgesucht, von dem sie sich eine Menge verrückte Figuren und ganz viel Raum für Kreativität und eigene Ideen versprechen. Quasi eine Theaterproduktion, bei der nichts muss, aber unendlich viel geht!

Bis zur Premiere Ende November wird nun wöchentlich in der Heinrich-Bonn-Halle geprobt. Hinzu kommen zwei Probewochenenden. Bis zu den Sommerferien werden die Schwerpunkte auf die thematische Erarbeitung des Stücks und die Findung der Rollen gelegt. Dazu werden die Nachwuchsmimen ganz spielerisch an die Grundlagen des Schauspielens herangeführt. Nach den Sommerferien werden dann die einzelnen Szenen erarbeitet. Dazu müssen die Jungschauspieler auch viel Text lernen. Besonders die Hauptrollen sind hier gefordert. Auch aus diesem Grund haben die beiden Regisseurinnen Ulrike Urban und Melanie Kind beschlossen, die Rolle der Alice mit insgesamt drei Mädchen zu besetzen. Sina Dickhaut (10), Zoey Völker (10) und Jessica Urban (10) teilen sich somit die Hauptrolle und gleichzeitig eben auch den Text. Tatsächlich werden in diesem Jahr ganz besonders viele Texthefte benötigt. Denn dank diverser Neuzugänge zählt der Verein in diesem Jahr insgesamt 19 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren zum Kinderensemble der Laienspielgruppe Leeheim. Damit ist die Schauspieltruppe voll, es gibt sogar eine Warteliste, wie die drei verraten.

So ist man in Leeheim auf eine fröhliche und produktive Probenzeit gespannt. Und alle Freunde und Fans des traditionsreichen Leeimer Kindertheaters dürfen sich auf die beiden Aufführungen von "Alice im Wunderland" im November 2019 freuen.

In dieser sehr lebendigen Inszenierung in zwei Akten nach der weltberühmten Geschichte von Lewis Carrolll mit vielen spritzigen Dialogen wird Alice auf eine immer wieder überraschende Reise durchs Wunderland geschickt. Dabei trifft sie auf den verrückten Hutmacher, die Grinsekatze, das weiße Kaninchen, den pfiffigen Koch - samt seiner Chefin der Herzogin -, eine sprechende Torte und viele andere. Am Hof der Herz-Königin kommt es zum großen Showdown...

Weitere Informationen unter:
Homepage
Facebook

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen