„Finger weg von der Pionierbrücke“

Die Erfelder CDU ist befremdet über Pläne des Regierungspräsidiums, bei der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) die Pionierbrücke am Schusterwörth zu beseitigen oder aufzustelzen.

Wenn die Brücke abgerissen würde, wäre der Rhein in diesem Bereich nur noch über einen sehr großen Umweg zu erreichen. Und bei einer Aufstelzung sei die Frage, wer das finanzieren solle. Schließlich sei die Unterhaltung der Brücke vor zwei Jahren auf die Stadt Riedstadt übergegangen, die für solche Maßnahmen keine Mittel zur Verfügung habe und deshalb vor zwei Jahren die Brücke nur unter tatkräftiger Mithilfe von Bürgern verkehrssicher machen konnte. Zudem sei die Begründung für diese Idee (Erhöhung des Durchflusses im Schusterwörther Altrheinarm) nicht schlüssig. Dieser Altrheinarm sei kein Fließgewässer und erhalte seinen Zufluss lediglich von Norden aus dem Rhein. Positiv registriert wurde die eindeutige Stellungnahme der Riedstädter Stadtverordnetenversammlung zu den Plänen des RP.
Auch einige andere Punkte im WRRL-Konzept sieht die CDU Erfelden eher kritisch. Deshalb wurde bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes in der letzten Woche beschlossen, sich gemeinsam mit dem benachbarten Ortsverband in Leeheim intensiv mit dem Thema zu befassen und eine gemeinsame Position zu erarbeiten.

Bewegung beim Haupter-Markt

Erfreut hingegen ist die Erfelder CDU über die Tatsache, dass in das Dauerthema „ehemaliger Haupter-Markt“ Bewegung zu kommen scheint. Bürgermeister Werner Amend habe sich des Themas angenommen, zahlreiche Gespräche geführt und werde deren Ergebnisse demnächst präsentieren. Ziel müsse es aus Sicht der CDU, das brach liegende Gelände schnellstmöglich zu verkaufen. „Das ist totes Kapitel, für das wir seit sieben Jahren Zinsen zahlen“, so CDU-Vorsitzende Bärbel Fischer in ihrem Rechenschaftsbericht. Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Jahr 2005 gegen die Stimmen der CDU-Fraktion beschlossen, das Grundstück für 390.000 Euro zu erwerben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen