Pferdefleischskandal

Es sei doch mal die frage erlaubt,zum derzeitigen Thema,was der Pfredfleischskandal bisher bewirkt hat!

Sein wir doch mal erhrlich: Wissen die Verbraucher,denn immer was in die Produkte beigemischt wird? Nein! Das schlimme,ist nicht das Pferdefleisch,sondern das was dort noch gefunden wurde. Das Anti Rheumamittel!

Vom reinen Pferdefleisch,braucht man sich,wer es mag,und gerne ist,also keine Gedanken zu machen. Wir,die Verbraucher,wissen so wieso nie,was in den Discountern in der Fleischabteilung noch so alles im Hackfleisch beigemischt wird. Es ist aber auch eine Frechheit: Rinderhackfleisch anzugeben, und Pfredefleisch bei zu mischen. Klar: Rinderhackfleisch ist vermutlich Teuerer,als Pferdefleisch!

Der Verbraucher ist unterem Strich,eh immer der Dumme! Und es ist schon ein Hohn,wenn ein CDU Politiker,mit Namen: Hartwig Fischer,hier fordert,diese an die Tafelen zu verteilen! Ohne Rheumamittel mag das ja kein schlechter Gedanke sein.So lange aber dieses Gepanschte Fleisch mit Rheumamittel im Umlauf ist,kann ja gerne mal der Herr Fischer von diesem Fleisch kosten,und auf die Nebemwirkungen warten.

Zum Schluss sei noch eines gesagt: Laut einer Umfrage,würden die Verbraucher Pferdfleisch nutzen. Wenn es klare kennzeichnungen gibt. So würden,trotz all dem 42%,der Befragten dieses Fleisch nutzen. Der Ruf nach Konsequenzen ist danach im aktuellen Skandal deutlich schwächer als im Dioxin-Skandal von 2010. Nachdem mit Dioxin belastete Bio-Futtermittel bekanntgeworden waren, hatten bei einer YouGov-Umfrage 91 Prozent stärkere Kontrollen durch die Regierung gefordert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen