DRK Ortsverein Riedstadt - Eisiger Rosenmontag: DRK-Gesundheitstipps für Karneval

Rosenmontag steht vor der Tür - und die Eiseskälte hält an. Das DRK bereitet sich auf Einsätze wegen Unterkühlungen vor. Besonders gefährdet sind stark Alkoholisierte.
Denn wer bei Minusgraden bewegungsunfähig wird, droht zu erfrieren.
Das DRK gibt Tipps, wie der Straßenkarneval trotz Kälte ein Vergnügen bleibt.
DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin aus Würzburg sagt: „Alkohol führt
zu einer Erweiterung der Blutgefäße. Dadurch gibt der Körper mehr Wärme ab. Das führt immer wieder zu schweren Unterkühlungen bei Obdachlosen.
Und dieses Risiko gibt es auch bei Alkoholisierten im Straßenkarneval.“

Tipp 1: Funktionswäsche tragen.Im Karneval will niemand den Schneeoverall über das Kostüm ziehen.Aber der Körper muss trotzdem warm gehalten werden. Am besten zieht man mehrere Schichten übereinander („Zwiebellook“).
Als unterste Schicht eignet sich Funktionswäsche.
Sie hält warm - und weil sie eng anliegt, kommt die Optik nicht zu kurz.

Tipp 2: Tee zum Aufwärmen
Ein Schluck Alkohol zur Aufwärmung hilft nur,wenn er im Warmen getrunken wird.In der Kälte beschleunigt er den Wärmeverlust.Sefrin:„ ImStraßenkarneval taugt Alkohol nicht zum Aufwärmen. Hier ist heißer Tee das Mittel der Wahl.“

Tipp 3: Maß halten - und stehen bleiben.Ganz auf Alkohol verzichten muss
niemand, aber Maß zu halten ist wichtig. „Wer anfängt zu lallen oder
unsicher zu gehen, sollte unbedingt eine Alkoholpause von mindestens
einer Stunde einlegen. Dafür darf man sich auf keinen Fall draußen
hinlegen, sonst sinkt die Körpertemperatur schnell auf bedrohliche Werte“, sagt Prof. Sefrin.

Tipp 4: Hilosen helfen
Wer einen angetrunkenen Karnevalisten schlafend oder dämmernd im
Freien antrifft, muss unbedingt helfen. Sonst drohen Unterkühlungen
bis zum Tod. Die Person muss ins
Warme gebracht werden - und bei
Bedarf von Fachleuten weiterbehandelt werden.

Autor:

Guido Meuter aus Riedstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.