37. Wolfskehler Crosslauf - drei Kreistitel an den TSV 03

Erschöpft sahen viele der 329 Läufer aus, die am Sonntag beim 37. Crosslauf ins Ziel kamen. Tauwetter und Regen hatten den sonst trockenen Boden an der Sandkaute weich gemacht und sorgten für das passende Geläuf beim traditionellen Cross im Februar.
Selbst der Gesamtsieger der Männer Langstrecke Lukas Becht vom LC Rothaus, schon auf vielen Crossstrecken unterwegs, war angetan von der anspruchsvollen Strecke mit dem berüchtigten Rodelberg, den es auf der Langstrecke immerhin 5 mal zu bezwingen gilt.
Becht, der mittlerweile in Ober-Ramstadt wohnt, startet immer noch für den Breisgauer Verein, dem er sich während seiner Studienzeit anschloss. Mit Björn Schröder vom GG Bern folgte sogar der erste Schweizer bei einer Wolfskehler Laufveranstaltung.
Spannend gestalteten sich die Rennen auf der Mittelstrecke und im Sprint der Männer. Während sich Matthias Aust (TV Waldstraße Wiesbaden) auf der Mittelstrecke noch Ruben Zillig (LG/SSG Bensheim) geschlagen geben musste, drehte er im Sprint den Spieß um und siegte vor Zillig in neuer Rekordzeit für die 800m Seerunde (1:57,2min).
Bei den Frauen wusste Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt) zu gefallen, die die mehrfache hessische Seniorenmeisterin Veronika Ullrich (LG Neu-Isenburg-Heustenstamm) klar in die Grenzen wies. Uphoff lief zudem die zweitschnellste Zeit auf dieser Strecke, nachdem im letzten Jahr Simret Restle-Apel noch vor ihrer Dopingsperre den Streckenrekord klar verbessert hatte.
Alles hatten die Sieger dieser Läufe gemeinsam. Sie kamen nicht in die Wertung für die Meisterschaften des Leichtathletikreises Groß-Gerau, die einmal mehr in den Wettkampf eingebunden waren. Zudem war Wolfskehlen die vierte von sechs Stationen der Cross-Trophy, die beim Brauerei Cross in Pfungstadt weitergeht, und ihr Finale erst im Sommer beim ersten City Cross in Griesheim hat. Das Gros der Teilnehmer kam klar aus dem Kreis-Groß-Gerau und dem Rhein-Main Gebiet.
Das Wolfskehler „Aufgebot“ war in diesem Jahr überschaubar, schlug sich aber beachtlich.
Einen guten Anfang machte Robin Jäger, der im Bambinilauf über die verkürzte Runde = 500m , gleich den zweiten Platz einlief, und auch Vizekreismeister wurde.
In den Schülerklassen gab es dann noch einen dritten Platz in der Klasse männliche Jugend U12. Marco Dörr, Johannes Werner und Noel Steckenreiter fuhren in der Mannschaftswertung zudem den zweiten Vizetitel für den TSV 03 ein. Im Frauenlauf hielt Marianne Hasenzahl vom Wolfskehler Lauftreff bei ihrem ersten Start beim Crosslauf prächtig mit und sicherte sich den Kreismeistertitel in der W45. Bestens läuft es für Mathias Maier in seiner neuen Altersklasse M45. Souverän sicherte er sich auf seiner Hausstrecke Platz 1 beim Cross und bei der Kreismeisterschaft.
Ebenfalls aufs Podest des Crosslaufes lief Ernst-Ludwig Schaffner in der M65. Im Kreis Groß-Gerau war er am Sonntag konkurrenzlos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen