7. Eschollbrücken-Open auf der Anlage der Tennisgemeinschaft Crumstadt

Die Teilnehmer und Verantwortlichen beim  7.Eschollbrücken-Open auf der Anlage der Tennisgemeinschaft Crumstadt
  • Die Teilnehmer und Verantwortlichen beim 7.Eschollbrücken-Open auf der Anlage der Tennisgemeinschaft Crumstadt
  • hochgeladen von Heinz Pflug

7. Eschollbrücken-Open

Veranstaltungsleiter Heinz Pflug hatte zum 7. Eschollbrücken-Open nach Crumstadt auf die
herrliche Tennisanlage der Tennisgemeinschaft 1987 Crumstadt e.V. eingeladen. 40 Teilnehmer waren angemeldet, so dass es wieder ein schönes Event versprach.
In diesem Jahr war es vom organisatorischen erheblich schwerer, da man in 3 Kategorien
spielen wollte. Reine Tennisspieler, Fußballer und Anfänger.
Der Wettergott spielte ebenfalls mit, so dass pünktlich die Tennisspieler in der Crumstädter
Tennishütte sich eintrafen. Diesmal hatte man im Vorfeld die Lose gezogen, was sich aber
als Nachteil erwies, denn etliche Spieler konnten nicht teilnehmen, so dass die Los-Nr. neu
vergeben werden mussten.
Erstmals wurden Laptops mit Drucker eingesetzt, was sich im technischen Ablauf bewährte.
Man hatte nach Eingabe der Spielergebnisse, sofort den Punktestand.
In der Turnierleitung fungierten Marion Seidel und Lisa Jung, die jederzeit alles im Griff hatten. Auf dem Vorfeld wurde von Alexander Seidel und Constantin Koch eine Torwand aufgebaut, wo die pausierenden Sportler sich im Torwandschießen üben konnten.
Heinz Pflug begrüßte die Teilnehmer im Namen der Tennisgemeinschaft Crumstadt und erklärte den Ablauf des Turniers. Es wurde nur im Herren-Doppel gespielt. 5 Runden mussten
absolviert werden. Ein Runde dauerte 25 Minuten. Das Spielsystem war so ausgerichtet, dass
nach jeder Runde der Spielpartner und die Gegenspieler verändert wurden.
Es gab tolle, kämpferische und dramatische Begegnungen. Jeder kam zu seinem Recht.
An diesem Tage ging es um den Wanderpokal der Stadt- und Kreissparkasse, Darmstadt, den
die letztjährigen Sieger Sten Schimpf und Günter Werk verteidigen mussten.
In einer Spielpause kam dann die angekündigte Gesangseinlage des Reggae-Sängers aus Jamaika Howie Blendah mit seinem Partner. Die Anwesenden waren begeistert.
Nach 6 Stunden wurden dann die Endspiele von den Turnierbesten ausgetragen, wobei der
1. der Tennisspieler mit dem 2. der Fußballer gegen den 1. der Fußballer und dem 2. der Tennisspieler das Endspiel bestritten. Dieser Rhythmus ging bis Platz 8.
Hier das Endergebnis:
1. Reinhold Schneider mit Simon Jäger mit Erringung des Wanderpokales und jeweils einer Goldmedaille. 6 : 1
2. Sieger Jupp Ehmann mit Ercan Kocatepe (Silbermedaille)
3. Wilfried Rothermel mit Christian Koch (Bronzemedaille) nach Tiebreak
4. Florian Schwab mit Antonio Perez-Gonzalez
5. Oliver Carl mit Günter Werk
6. Thorsten Hachfeld mit Michael Basler
7. Markus Koch mit Markus Messerer
8. Volker Stoll mit Max Schimmel

Die Siege der Plätze 4 – 8 erhielten eine Siegermedaille.
Die Siegerehrung nahmen Heinz Pflug, Marion Seidel und Lisa Jung vor.
1. Vorsitzender Thorsten Hachfeld hatte für die Verantwortlichen der Turnierleitung und der Chefin der Bewirtschaftung Mareike Stoll eine Flasche Prosecco parat. Er bedankte sich für die Leistung dieses Teams.
Der Tag nahm einen fröhlichen Ausklang. Lange saß man zusammen, um über das eine oder
andere Spiel zu diskutieren.
Der „Hoffotograf“ Franz Kohnhäuser war immer am Ball und schoß die besten Bilder.
Weiter spielten mit: Musa Ceylak, Heinz Pflug, Wolfgang Weißmantel, Benny Sandner, Rudi Wulf, Junis Roth, Bernd Kiendorf, Christian Leichtweiß, Michael Beutel, Kuno Schmidt, Marco Oerter, Stefan Walkenhorst, Horst Sudheimer, Berthold Carl, Franz Kohnhäuser, Simon Güntner.

Heinz Pflug

Autor:

Heinz Pflug aus Riedstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.