Umweltaktion 2013 beim Yachtclub Darmstadt e.V. in Erfelden

Gemeinsam mit den Vorständen des Yachtclubs weiht Bürgermeister Amend das neue Riedstädter Hotel "Haus Erika" ein
5Bilder
  • Gemeinsam mit den Vorständen des Yachtclubs weiht Bürgermeister Amend das neue Riedstädter Hotel "Haus Erika" ein
  • hochgeladen von Almut Lauenstein

Bürgermeister Amend weiht Insektenhotel auf dem Vereinsgelände des Yachtclub Darmstadt in Erfelden ein

„Mal sehen, wann wir den ersten Eintrag unseres neuen Hotels ‚Haus Erika‘ bei HolidayCheck im Internet finden“, feixte der Vorsitzende des Yachtclubs Darmstadt, Dr. Christian Lauenstein, anlässlich der Einweihung des Insektenhotels, das ab sofort auf dem Vereinsgelände in Erfelden zu finden ist.

Neben der Freude am Wassersport ist dem Verein der Schutz der Umwelt ein besonderes Anliegen. Neben der Bemühung um die sogenannte Blaue Flagge, einer nach strengen Umweltrichtlinien vergebenen Auszeichnung für Sportboothäfen, unternimmt der Yachtclub jährlich eine besondere Aktion, um die Natur zu fördern. Über die Wintersaison gab es deshalb eine intensive Kommunikation mit dem Umweltamt der Gemeinde Riedstadt bezüglich eines würdigen Projektes, bis sich die Idee eines Insektenhotels heraus kristallisierte. Bereits in der nächsten Vorstandssitzung wurde ein Zeit- und Finanzierungsplan aufgestellt, sowie Segelwart Andy Bonk das „Go“ für die Beauftragung des Baus gegeben. Der Verein entschied sich für die Werkstätten für Behinderte Rhein-Main e.V. in Mörfelden-Walldorf.

Um in der Hochwasser gefährdeten Region in der Nähe des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue Bestand zu haben, musste das Insektenhotel mit Hilfe von Pfosten sehr stabil in der Erde verankert werden und die Nutzflächen für die Insekten entsprechend hoch liegen, um beim nächsten Hochwasser nicht fortgeschwemmt zu werden. Die Grundsteinlegung wurde in die Hand von versierten Vereinsmitgliedern gelegt, die ihr Werk nach der Schweiß treibenden Arbeit gebührend würdigten.

Zwei Wochen später wurden die von der WfB Rhein-Main e.V. angefertigten Einzelteile durch Clubmitglieder zusammengefügt und ein kleines Richtfest gefeiert.

Im Zuge des vereinsinternen Kandelfestes war die feierliche Einweihung des Insektenhotels im Beisein des Riedstädter Bürgermeisters Werner Amend ein Höhepunkt der Veranstaltung. Trotz strömenden Regens ließen es sich die vielen Mitglieder nicht nehmen, das neue Riedstädter Hotel zu besichtigen. In einer humorigen Ansprache im Kreise der Vorstandskollegen dankte der erste Vorsitzende des YCD allen Beteiligten für ihr großes Engagement für die Umwelt und die zügige Realisierung des diesjährigen Projektes: „Gesagt – getan, das ist unsere Devise.“

Bürgermeister Amend zeigte sich beeindruckt von dieser Tatkraft und Schnelligkeit und wünschte sich das auch mit einem Augenzwinkern für Projekte in der Gemeinde und in der Politik. Amend lobte die gute und intensive Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Riedstadt und Yachtclub und freute sich sehr über das Bestreben des Vereins nach gutem Einvernehmen mit dem Ortsteil Erfelden und der Umwelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen