FRAPORT AG fördert neuen Jugendtheaterclub "Xperience Room"

Die jungen Teilnehmenden des Projekts "Xperience Room"
 
Das "Theatrale Mischput", mit dem im "Xperience Room" gearbeitet wird.

Erst im Dezember 2017 gegründet, doch der neue Jugendclub der Laienspielgruppe Leeheim e.V. „Xperience Room“ hat bereits eine finanzielle Förderung erhalten. Die Fraport AG würdigt gesellschaftliches Engagement und vergibt Patenschaften für soziale Projekte. Der gesamte Theaterverein bedankt sich ausdrücklich und sehr herzlich bei ihrem Vereinsmitglied Steffen Günther-Schmitz und der Fraport AG für die Übernahme der Projektpatenschaft. Gründerin und Spielclubleiterin Melanie Kind und ihre elf Mitspielerinnen und Mitspieler im Alter von 13 bis 22 Jahren dürfen sich somit über eine Fördersumme von 1.000,- EUR freuen.

Begeisterung für Theater und Schauspielerei

Der Leeheimer Theaterverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und hat sich als Ziele gesetzt, einen Beitrag zum kulturellen Leben in Riedstadt zu leisten und einen größeren Bevölkerungskreis für die Schauspielerei und das Theater zu begeistern. Was jedoch bisher gefehlt hatte, war ein Angebot speziell für Jugendliche und junge Erwachsene. Daher fasste die Lehrerin und Theaterpädagogin Melanie Kind im vergangenen Jahr den Entschluss, ein Konzept für ein neues Theaterprojekt zu entwickeln. So fiel im Dezember der Startschuss für den „Xperience Room“.

Spiel mit deinem Leben

Unter dem Motto „Spiel mit deinem Leben“ treffen sich seitdem jeden Dienstagabend in der Heinrich-Bonn-Halle in Leeheim zwölf junge Menschen zum gemeinsamen Spielen, Experimentieren, Schreiben und Spaß haben. Denn der „Xperience Room“ ist in erster Linie ein Spielraum! Hier können die Teilnehmenden mit Bewegung, Tanz, Musik, Sprache und selbst geschriebenen Texten experimentieren und eine neue Art des Theaterspielens kennenlernen. Es gibt keine angestaubten Stücke, altmodischen Kostüme oder die mühsame Pflicht des stundenlangen Auswendiglernens von fremden Texten. Der „Xperience Room“ ist Freiraum, denn alle bestimmen selbst und gemeinsam das Geschehen auf der Bühne. Auf der Basis von selbst geschriebenen (biographischen) Texten werden eigene, persönlich relevante und interessante Theatergeschichten entwickelt und performativ inszeniert. Der „Xperience Room“ ist Erfahrungsraum, wo besondere Talente oder Kenntnisse nicht nötig sind, um dabei sein zu können. Jede/r darf sich in den verschiedensten Rollen ausprobieren - Schauspieler/in - Regisseur/in - Autor/in - Dramaturg/in - Künstler/in - Musiker/in - Tänzer/in - So können auf spielerische Weise Erfahrungen auf und hinter der Bühne gesammelt und neue Seiten an sich entdeckt werden. Der „Xperience Room“ ist ein wichtiger Schutzraum. In einer absolut wertschätzenden Atmosphäre werden alle Teilnehmenden in ihrer individuellen Besonderheit bedingungslos akzeptiert und darin bestärkt, über sich hinauszuwachsen. Bei diesem Projekt erleben junge Menschen, wie sich Teilhabe an einem gesellschaftlichen und künstlerischen Prozess anfühlt und erfahren hautnah gelebte Demokratie und Partizipation! Schließlich ist der „Xperience Room“ ein Theaterraum, in dem die jungen Teilnehmenden gemeinsam eine neue, eigene Theaterproduktion entwickeln und maßgebliche Teile davon selbst gestalten.

Zwei Werkschauen und die große Premiere der Eigenproduktion sind in Planung

Die große Premiere des Stücks ist für April 2019 im Rahmen des 40-jährigen Vereinsjubiläums der Leeheimer Laienspielgruppe geplant. Bereits am 23. und 30. Oktober gewährt der Spielclub im Rahmen von zwei Werkschauen in der BüchnerBühne aber bereits erste Einblicke in seine Eigenproduktion. Die Finanzspritze, die die Gruppe von der Fraport AG erhalten hat, soll hauptsächlich der Realisierung der Produktion zugute kommen. So möchte man von dem Geld die Ausgaben für Technik, Bühnenbild, Kostüme, GEMA und weitere Posten decken. Außerdem ist ein Sommerausflug geplant, um das Kennenlernen und den Zusammenhalt untereinander weiter zu stärken.

„Denn Kultur ist kein Luxus, den wir uns entweder leisten oder nach Belieben auch streichen können, sondern der geistige Nährboden, der unsere innere Überlebensfähigkeit sichert.“ (Richard von Weizsäcker)

Homepage der Laienspielgruppe Leeheim e.V.
Facebookseite der Laienspielgruppe Leeheim e.V.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.