2+ für das Trainingslager am Fuße der Ronneburg

Hoch motiviert: Die knapp 50-köpfige Trainingsgruppe aus Steinberg, Niederrodenbach und Rodheim. Im Hintergrund die Ronneburg.
  • Hoch motiviert: Die knapp 50-köpfige Trainingsgruppe aus Steinberg, Niederrodenbach und Rodheim. Im Hintergrund die Ronneburg.
  • Foto: p
  • hochgeladen von Paul Lohse

Dietzenbach - „Das Trainingslager war ein voller Erfolg“, freute sich Miriam Kiefer, Trainerin der Langlauf-Jugendabteilung des SC Steinberg. Erstmals fuhr der Steinberger Läufernachwuchs Richtung Büdingen, um im Jugendzentrum Ronneburg ein Trainingslager zu absolvieren.

Das Besondere daran war, dass die Steinberger nicht alleine unterwegs waren, sondern gemeinsam mit der TGS Niederrodenbach und der LG Rosbach-Rodheim. Da sich zwischen den drei Vereinen eine große Freundschaft entwickelt hat, dachten sich die Jugendtrainer Miriam Kiefer, Michael Grünewald (TGS) und Markus Meuschel (LG), dass man das Ganze noch vertiefen könnte, indem man ein Trainingslager als gemeinsames Projekt anbietet.

Und so ging es für 15 Niederrodenbacher, 14 Steinberger und 13 Rodheimer für drei Tage zu einem trainingsintensiven, aber auch lustigen Wochenende in den Main-Kinzig-Kreis. Nach der Besichtigung der Anlage stand bereits ein lockerer Waldlauf an, um die Beine zu lockern. Nach Abendessen und Freizeit stand in der Sporthalle noch eine Abendeinheit an, für die sich Miriam Kiefer eine Überraschung ausgedacht hatte: Bundeskadertrainer Dominic Ullrich (DLV-Vizepräsident Jugend, Leiter DLV-Jugendlehre, Lehrertrainer und Sichtungsbeauftragter der Carl-von-Weinberg-Schule) leitete die Einheit.

Am nächsten Tag stand nach einem gemütlichen Waldlauf vor dem Frühstück der Coopertest (zwölf Minuten Laufen am Stück) an. Als alle damit fertig waren, wurde einheitlich entschieden, das schöne Wetter zu genießen: Beachvolleyball, Fußball, Speerwerfen oder auch einen American Football in einer Gruppe zu passen boten ein abwechslungsreiches Programm. Nachmittags folgte eine weitere Trainingseinheit. Miriam Kiefer bot in der Schwimmhalle den nötigen Ausgleichsport an, Michael Grünewald sorgte mit einem Staffeltraining für wachsenden Teamgeist und Markus Meuschel gab den Athleten wichtige Koordinationsübungen mit Treppen und Brettern. Die Nachtwanderung führte hinauf auf die Ronneburg. Am Ausflugsziel gab es für alle ein Freigetränk und die Ergebnisse des Coopertests, bei dem alle drei Vereine sehr gut abgeschnitten hatten. „Herold Bernd“ informierte die Besucher bei einer Führung über die wunderschöne Ronneburg.

Die erste Trainingseinheit am Sonntag war das Aufwärmen auf der Tartanbahn. Es folgte ein Waldlauf, den alle im Wettkampftempo auf Zeit absolvierten. Obwohl der Kurs sehr bergig war und alle noch vom Vortag erschöpft waren, hatten viele Athleten „Blut geleckt“ und waren mit viel Ehrgeiz unterwegs, sodass sie gute Zeiten erzielten. Zum Abschluss liefen alle Athleten noch gemeinsam einen Kilometer.

Alle Beteiligten (Läufer, Trainer und Betreuer) zeigten sich mit dem Wochenende sehr zufrieden und waren sich einig, im Jahr 2020 ein weiteres Trainingslager anzugehen. Die Verantwortlichen verteilten einen Feedback-Bogen an die Athleten, die den Drei-Tages-Trip im Durchschnitt mit einer 2+ bewerteten.

Das Trainingslager war nicht nur aus sportlicher Hinsicht ein Riesenerfolg, sondern auch auf der sozialen Ebene. Es zeigte sich, dass die Vereinszugehörigkeit keine Rolle spielt, da es überall viele nette Athleten gibt. Damit bewiesen die jungen Steinberger, Niederrodenbacher und Rodheimer eindrucksvoll, dass Freundschaft im Sport stärker als Rivalität ist.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.