2019/2020 geht es rund

Energischer Antritt. Die F2--Junioren des SC Steinberg spielten beim Turnier in Nieder-Roden gut mit, in der kommenden Saison wollen sie erstmals an der Herbstrunde teilnehmen.
  • Energischer Antritt. Die F2--Junioren des SC Steinberg spielten beim Turnier in Nieder-Roden gut mit, in der kommenden Saison wollen sie erstmals an der Herbstrunde teilnehmen.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Dietzenbach – Die jungen Nachwuchsfußballer der F2-Junioren des SC Steinberg hatten beim ersten Hans-Dries-Gedächtnisturnier der SG Nieder-Roden keinen leichten Stand. Die Kreisstädter trafen fast ausschließlich auf jahrgangsältere Gegner und belegten nach einem viel umjubelten 1:0-Sieg gegen den TSV Dudenhofen 2 den 15. Platz unter 16 Mannschaften.

Trainiert werden die Steinberger seit Juni 2018 von Timo Hänel, der in der C- und B-Jugend beim FSV Frankfurt am Bornheimer Hang kickte und zwei Jahre für die A-Junioren des SV 07 Heddernheim die Kickstiefel schnürte. Der Einstieg Hänels – ein typischer. „Mein Sohn spielt in der Mannschaft“, schmunzelt er und fügt hinzu: „Ich wollte schon immer einmal eine Jugendmannschaft trainieren. Das hat sich dann hier so ergeben.“ Die F2-Junioren des Sportclubs bezeichnet er liebevoll als „wilde Horde“. „Die sind am Anfang nur herumgerannt, haben nicht gehört und wollten nur ihren eigenen Kopf durchsetzen“, blickt Hänel zurück. Nachdem der Trainer mit den Jungs aber einige Regeln besprochen und eingeführt hatte, lief es deutlich besser. „Es macht einfach einen Riesenspaß und ist schön, dass die Kinder alle seit einem Jahr immer ins Training kommen“, berichtet er über seine Arbeit mit den jungen Fußballern.

Die Mannschaft war vor einem Jahr eine komplett neue, bis zu 18 Spieler sind dabei, den Stamm der Truppe bilden 14 Jungs der Jahrgänge 2011 und 2012, wobei die Jüngeren in der gerade abgelaufenen Saison sogar noch bei den G-Junioren hätten spielen können. „Wir haben nicht an der Spielrunde teilgenommen, sondern waren nur im Trainingsbetrieb aktiv“, erklärt Timo Hänel, „ich wollte erst einmal sehen, wer alles dabei bleibt und wie sich die Mannschaft gestaltet. Mit der bisherigen Entwicklung bin ich sehr zufrieden.“ Beim einem Winterturnier in Hofheim im Taunus waren die jungen Steinberger erstmals im Einsatz, das Turnier in Nieder-Roden war ihr zweiter Auftritt vor Publikum. Den Saisonabschluss bildete ein Freundschaftsspiel gegen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg. „In der kommenden Saison wollen wir dann an der Herbst- und Frühjahrsrunde teilnehmen“, blickt der Trainer voraus.

In Nieder-Roden zeigten die Steinberger guten Fußball, spielten tapfer mit, mussten aber in der Vorrunde die Überlegenheit des HFC Bürgel, der TSV Lämmerspiel 2 und der zweiten Vertretung der Gastgeber (bei der 1:2-Niederlage verpasste der SC nur knapp ein Unentschieden) anerkennen. Und auch in der Zwischenrunde gab es gegen die DJK/SSG Darmstadt, den JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain und den Stadtrivalen FC Dietzenbach nichts zu holen. Umso größer war der Jubel, als die Steinberger das Platzierungsspiel gegen den TSV Dudenhofen 2 mit 1:0 zu ihren Gunsten entschieden.

Turniersieger wurde die erste Vertretung von Gastgeber SG Nieder-Roden, die das Finale gegen die SG Sossenheim mit 3:0 zu ihren Gunsten entschied. Viel Applaus erhielten die Kicker der DJK/SSG Darmstadt, die mit ihren F-Junioren am E-Juniorenturnier teilnahmen und am Pfingstmontag um 8 Uhr morgens kurzfristig ihre Teilnahme am F-Juniorenturnier zusagten, nachdem Opel Rüsselsheim ebenso kurzfristig abgesagt hatte. Und der HFC Bürgel unterstützte mit zwei Spielern die TSV Lämmerspiel, der aus Krankheitsgründen nur sechs Spieler zur Verfügung standen.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.