C1-Junioren sind jetzt eine Mannschaft

Die C-Junioren des FC Dietzenbach (gelbes Trikot) beenden die Saison in der Kreisklasse 1 auf dem sechsten Platz.
  • Die C-Junioren des FC Dietzenbach (gelbes Trikot) beenden die Saison in der Kreisklasse 1 auf dem sechsten Platz.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Dietzenbach – Bereits einen Spieltag vor Rundenende steht fest: Die C-Juniorenfußballer des FC Dietzenbach beenden die Saison in der Kreisklasse 1 auf dem sechsten Tabellenplatz. Denn vor der abschließenden Partie an diesem Samstag, 25., um 14 Uhr beim Vorletzten Kickers Obertshausen weisen die Dietzenbacher satte neun Punkte Rückstand auf den Tabellenfünften TSG Neu-Isenburg auf. Auf der anderen Seite sind die Kicker aus der Kreisstadt bei vier Zählern Vorsprung vom Siebtplatzierten Alemannia Klein-Auheim nicht mehr einzuholen.

Das sportliche Ziel genoss in dieser Runde aber nicht die oberste Priorität bei den Dietzenbacher Verantwortlichen. „Wichtig war uns, aus der Truppe eine Mannschaft zu machen. Und das ist uns gelungen“, sagt FCD-Trainer Ciro Peluso. Die Spieler mit Migrationshintergrund und die deutschen Kicker bilden keine Grüppchen innerhalb des Teams mehr, sondern eine Mannschaft. Und das wirkt sich auch auf dem Platz aus.

Ciro Peluso kam eher zufällig im vergangenen Sommer zu seinem Trainerjob bei den C-Junioren. Als Spieler der Alten Herren des FC Dietzenbach schaute er sich auch die Spiele der ersten Mannschaft in der Gruppenliga an. Und stellte fest, dass dort die meisten Zuschauer scheinbar mehr Ahnung als der Trainer haben – aber das ist bekanntlich überall so. „Nicht meckern, sondern selbst besser machen“, sagte er den „Trainern“. Das hörte zufällig ein Vorstandsmitglied des FCD und fragte an, ob Peluso denn nicht Lust habe, als Trainer beim FCD einzusteigen. Gemeinsam mit Mathias Badenmüller, Alt-Herren-Kicker beim SC Steinberg, übernahm er daraufhin die C-Junioren des Fußballclubs. Ein Glücksfall für den FCD, denn ansonsten hätte die Mannschaft ohne Trainer dagestanden.

„Wir hatten keine großartigen sportlichen Ziele, wollten uns einfach so gut wie möglich verkaufen. Wichtig war uns, dass die Mannschaft zusammenwächst“, erklärt Ciro Peluso. Los ging es mit elf, zwölf Spielern, später waren es bis zu 24, die sich im Kader der C-Junioren tummelten. Aktuell steht dem Trainerduo ein Stamm von 18,19 Spielern zur Verfügung. Insgesamt also eine tolle Entwicklung, die die Mannschaft hinlegte.

Am vergangenen Wochenende unterlagen die Dietzenbacher im Heimspiel dem JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain mit 1:7 (0:3). Allerdings mussten die Hausherren zwei Stammkräfte ersetzen, darunter „die treibende Kraft im Angriff“, meinte Peluso. Dennoch kamen die Hausherren zu einigen gelungenen Offensivaktionen, waren im Abschluss aber nicht so kaltschnäuzig wie die Gäste aus Dreieich. „Zudem sind viele Spieler im Ramadan, das hat sich bei diesen warmen Temperaturen bemerkbar gemacht. Uns hat einfach die Power gefehlt“, sagte der FCD-Trainer, der mit Blick auf seine Arbeit mit den jungen Fußballern feststellt, dass sein Engagement als Jugendtrainer keine große Umstellung für ihn bedeutete: „Ich habe mein ganzes Leben lang Fußball gespielt, kenne die Trainingsmethoden. Ich habe einen guten Bezug zu Kindern und Jugendlichen. Es macht sehr viel Spaß, mit dieser Altersgruppe zu arbeiten. Man kann den Jungs noch etwas vermitteln.“ Und das bezieht er vor allem auch auf den Umgang mit- und untereinander.

Ein Großteil der Spieler wechselt in der kommenden Saison in den B-Juniorenbereich, nur fünf Spieler bleiben der C-Jugend erhalten. Was Ciro Peluso und Mathias Badenmüller in der kommenden Spielzeit machen, haben die Beiden noch nicht entschieden. Ob das FC-Team an diesem Wochenende überhaupt noch einmal gefordert ist, war zu Wochenbeginn noch offen. Denn Gegner Kickers Obertshausen sagte bereits am vergangenen Wochenende das Auswärtsspiel bei der TSG Neu-Isenburg ab und verlor damit kampflos.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.