Der Spaß ist das A und O

Flotten Fußball boten die F-Junioren des JFV Seligenstadt (grüne Trikots) im Heimspiel gegen die TSV Lämmerspiel.
  • Flotten Fußball boten die F-Junioren des JFV Seligenstadt (grüne Trikots) im Heimspiel gegen die TSV Lämmerspiel.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Klein-Welzheim – Richtig flotten Fußball bekamen die Fußballeltern am vergangenen Samstag in Klein-Welzheim geboten, wo sich die F-Junioren des JFV Seligenstadt (Jugendförderverein der Vereine Spvgg. Seligenstadt, SV Zellhausen und TuS Klein-Welzheim) und die F1-Junioren der TSV Lämmerspiel gegenüberstanden. Das passten sich die jungen Kicker auf dem durch den Regen rutschigen Rasen flott und sicher die Bälle zu. Die TSV sicherte sich letztlich aufgrund ihres ausgeglichenen Kaders mit drei Auswechselspielern den Sieg, während den Gastgebern mit nur einem Auswechselspieler vor allem in der zweiten Hälfte ein wenig die Kräfte fehlten.

Das bestätigt auch Michael Gathof, Trainer des JFV. Seit der Saison 2017/2018 sind die Jugendfußballer der „Blauen“ sowie aus Zellhausen und Klein-Welzheim gemeinsam am Ball, 19 Mannschaften nehmen in dieser Saison am Spielbetrieb teil. „Uns haben zwei Stammkräfte gefehlt. Wir haben eine super erste Hälfte gespielt und sind auch in Führung gegangen. Die TSV hatte aber zwei Auswechselspieler mehr, am Ende hat uns etwas die Power gefehlt“, meinte Gathof.

Aktuell stellt der JFV im F-Juniorenbereich nur eine Mannschaft des Jahrgangs 2010. „Für eine Mannschaft haben wir zu viele Spieler, für zwei aber zu wenige“, sagt Gathof. Also absolvieren die Seligenstädter so oft wie möglich unter der Woche gegen einen Nachbarverein auf ähnlichem Niveau ein Freundschaftsspiel, um allen F-Jugendspielern die Möglichkeit zu geben, auch im Spielbetrieb dem runden Leder hinterherzujagen. Ergänzt wird die Mannschaft dann mit Spielern aus den Reihen der G-Junioren.

Michael Gathof kam, wie so viele Jugendtrainer in den jüngsten Altersklassen, über seinen Sohn zu seinem Traineramt. Seit den Bambini trainiert er die Mannschaft, mittlerweile ist er in der vierten Saison aktiv. Michael Gathof ist mittlerweile Inhaber des Trainer-C-Scheins, bei der Ausbildung hat er wichtige Erfahrungen gesammelt. „Der Spaß ist das A und O“, weiß er. Trainiert wird immer mit Ball, „nur dann kommenden die Kinder zum Fußball, nur dann bleiben sie auch beim Fußball“, sagt Gathof. Natürlich wird auch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit trainiert, denn die Grundlagen für eine guten Fußballer werden bereits in diesen Altersklassen gelegt. Das Passspiel, das Dribbling und die Beidfüßigkeit sind wichtige Inhalte, auf die er im Training Wert legt.

Weiter geht es für die jungen Fußballer aus Seligenstadt, Zellhausen und Klein-Welzheim an diesem Samstag, 11., um 10 Uhr mit einem Gastspiel bei der Kickers Viktoria Mühlheim. Auch dann wird wieder flotter Fußball geboten.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.