Die Mischung muss stimmen

Der FC Dietzenbach (rechts) verlor sein Gruppenspiel gegen die TSV Heusenstamm mit 2:3. Am Ende belegten die Kicker aus der Kreisstadt beim Germania-Masters in Ober-Roden Platz vier, die TSV wurde Zweiter.
  • Der FC Dietzenbach (rechts) verlor sein Gruppenspiel gegen die TSV Heusenstamm mit 2:3. Am Ende belegten die Kicker aus der Kreisstadt beim Germania-Masters in Ober-Roden Platz vier, die TSV wurde Zweiter.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Dietzenbach – Nach einer 2:4-Niederlage im Neunmeterschießen gegen den JFV Seligenstadt belegten die E1-Juniorenfußballer des FC Dietzenbach beim Germania-Masters in Ober-Roden den vierten Platz.

Die Dietzenbacher starteten mit einem 1:1 gegen Gastgeber Germania in das Turnier. Die Jungs waren ganz schön gefordert, denn es wurde mit einer Rund-um-Bande gespielt, so dass der Ball nur selten ins Aus ging. Das zerrte an den Kräften aller Spieler, bot aber auch die Möglichkeit für einen geschickten Doppelpass mit sich selbst. Nach einer 2:3-Niederlage gegen die TSV Heusenstamm sicherte sich der FCD mit einem 4:1-Erfolg gegen die JSG Weiskirchen mit vier Punkten vor der Germania (drei) den zweiten Gruppenplatz und damit die Teilnahme am „Kleinen Finale“. Hier hatte allerdings der JFV Seligenstadt (bestehend aus der Spvgg. Seligenstadt, dem SV Zellhausen und der TuS Klein-Welzheim) am Ende den längeren Atem und setzte sich im Neunmeterschießen durch.

Betreut wurden die Dietzenbacher in Ober-Roden vom erst 18-jährigen Sasha Weiland, der selbst noch bei den A-Junioren des FC spielt und gemeinsam mit seinem Vater Frank die jungen Dietzenbacher im zweiten Jahr trainiert. Sasha Weiland spielt Fußball, seitdem er vier Jahre alt ist und sagt: „Ich hatte schon immer Spaß an taktischen Sachen und daran, Kindern etwas beizubringen.“ Dass der Abiturient sich vorstellen kann, im Bereich Pädagogik oder soziales Arbeiten tätig zu sein, ist daher mehr als verständlich.

Die Spieler der E1 gehören komplett dem älteren Jahrgang 2008 an. Als Vater und Sohn Weiland die Truppe vor zwei Jahren übernahmen, war es ein zusammengewürfelter Haufen, der sich aber zu einem Team entwickelt und große Fortschritte gemacht hat. Mit Spieler der Jahrgänge 2006 bis 2008 belegten die Dietzenbacher in der Saison 2016/2017 nur den letzten Platz. Ein Jahr später als E2 lief es deutlich besser, die Mannschaft holte in der Kreisklasse 4 mit 58 Punkten vor dem JFV Seligenstadt 2 (53) und der JSG Hainburg 2 (51) die Meisterschaft. In der aktuellen Spielzeit läuft es mittelmäßig, die jungen Kicker aus der Kreisstadt – der Kader der E1-Junioren besteht aus 16 Spielern – nehmen in der Kreisklasse Gruppe 1 mit 19 Punkten den siebten Platz ein. Der JSK Rodgau 2 und der SVG Steinheim (beide 20) weisen allerdings nur einen Zähler mehr auf der Habenseite auf.

„Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt Sasha Weiland über den Umgang mit seiner Mannschaft. „Ich bin aber schon ehrgeizig und will nicht verlieren.“ Daher lässt er gegen einen sehr guten Gegner auch schon einmal seine stärkste Formation eine längere Zeit auf dem Platz. „Es hat ja keinen Sinn, wenn die Anfänger überrannt werden“, sagt er. Da seine eigene Zeit in der E-Jugend noch gar nicht so lange her ist, weiß der junge Trainer genau, was er von einem Trainer erwarten würde: „Die Mischung muss stimmen“, meint Sasha Weiland. „Ein Trainer muss streng sein, seine Jungs aber auch belohnen. Streng, aber in einem ordentlichen Ton.“

Die E1-Junioren setzen die Feldrunde am Samstag, 9. März, mit einem Gastspiel beim Tabellenzehnten 1. FC Langen fort, also einem Gegner, der in der Tabelle hinter den Kreisstädtern rangiert. Das Hinrundenspiel hatten die Dietzenbacher nach abwechslungsreicher Partie mit 6:4 (3:3) zu ihren Gunsten entschieden.

Etwas besser lief es in Ober-Roden für die TSV Heusenstamm, die sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg sicherte. Im Finale unterlag die TSV der TSG Messel allerdings mit 0:1 und belegte damit den zweiten Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen