JSK E4-Junioren beenden die Saison als Vize-Meister

Wo: Jügesheimer Sport- und Kulturverein 1888 Rodgau e.V., Ostring 18, 63110 Rodgau auf Karte anzeigen

Die E4-Junioren des JSK Rodgau haben am vergangenen Samstag mit dem Topspiel gegen die SPVGG 03 Neu-Isenburg ihre Saison erfolgreich beendet. In der vergangenen Woche konnten die Jügesheimer bereits den 2. Tabellenplatz in einem spannenden Spiel gegen den TSV Heusenstamm sichern.

In Jügesheim kann man auf eine durchaus spannende und erfolgreiche Saison zurückblicken. Nach einem Saisonstart nach Maß und reichlich Toren (31) in den ersten beiden Partien, folgte rasch ein erster kleiner Dämpfer, als man sich in Langen unter schwierigen Bedingungen mit einem 3:3 begnügen und somit die ungeschlagene Konkurrenz passieren lassen musste. Durch kontinuierliche Steigerung und 5 Siege in Folge, schaffte es die E4 den Anschluss an die Spitze zu halten, bzw. zeitweise sogar von ganz oben zu grüßen. Zum Ende der Hinrunde hatte die E4 dann 2 wichtige Wochen, in denen es aufs Ganze ging. Zuerst trennte man sich nach einer überschaubaren Leistung mit 1:1 vom TSV Heusenstamm, der sich an diesem Tag sehr effizient zeigte (1 Torschuss - 1 Tor). In der darauffolgenden Woche musste man in Neu-Isenburg bei der Sportvereinigung antreten, die bis dato jedes Spiel gewonnen hat. Mit Personalsorgen und dem Wissen, dass bei einer Niederlage die Meisterschaft in weite Ferne rückt, trat der JSK zum Topspiel an. Schnell machte sich das Fehlen von 2 der 3 Stamm-Verteidiger bemerkbar. Trotzdem zeigte der JSK einen großen Kampf, musste sich jedoch am Ende der Partie mit 3:1 geschlagen geben. Zur Saisonhälfte belegte der JSK somit den 2. Platz, was auch die Zielsetzung des Trainerteams (Top 3) erfüllte. Zu Beginn der Rückrunde kam direkt der 1. Härtetest auf die E4-Junioren zu. Im Hinspiel noch unglücklich 3:3 gespielt, zeigten die Jügesheimer gegen Langen im Rückspiel eine gute Leistung und gewannen verdient mit 1:0. Die darauffolgenden Spiele konnte man stets siegreich gestalten, doch auch die Konkurrenz ließ keine Federn. Vergangene Woche bestritt die E4 nun ihr vorletztes Saisonspiel gegen den TSV Heusenstamm, welches sich zum echten Krimi entwickelte. Der Sieger dieser Partie würde den 2. Platz hinter Neu-Isenburg sicher haben. Mit dem Stand von 2:2 ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel hatte Heusenstamm den besseren Start und konnte direkt 2 Tore nachlegen. Mit einem 4:2 Rückstand, auswärts, bei 15 Minuten verbleibender Spielzeit, galt es nun, Kampfgeist und Siegeswille zu zeigen. Aufgeheizt von den Zuschauern am Rand, bekam die Partie in der letzten Viertelstunde noch einmal richtig Feuer, dass die Rodgauer besser zu nutzen wussten. Tatsächlich schaffte man es, das 2:4 aus Jügesheimer Sicht, in eine 6:4 Führung umzuwandeln und am Ende als stolzer Sieger vom Platz zu gehen und den 2. Platz sicher zu haben. Nun folgte das letzte Saisonspiel, dass ein ganz besonderes werden sollte. Nicht nur war es das letzte Spiel dieser Mannschaft in dieser Saison, sondern auch das letzte Spiel, dass die Mannschaft in dieser Form zusammen austrägt. Nach fast 7 Jahren wird die Mannschaft kommende Saison mit anderen Teams zusammengeschlossen, bzw. aufgeteilt, weswegen jeder Spieler motiviert war, ein letztes Mal alles für dieses wunderbare Team zu geben. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem Neu-Isenburg von 2 frühen Fehlern der Jügesheimer profitierte und trotz des Anschlusstreffers zur Halbzeit mit 2:1 führte. In einer rasanten 2. Halbzeit schoss der JSK zunächst den 2:2 Ausgleich, musste allerdings kurz vor Ende der Partie den 2:3 Gegentreffer hinnehmen. Als alles schon auf die perfekte Serie der Neu-Isenburger (jedes Saisonspiel gewonnen) hin gelaufen ist, schaffte es die E4 fast mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich zum 3:3 zu erzielen und ist somit die 1. Mannschaft in dieser Saison, die dem ungeschlagenen Meister aus Neu-Isenburg Punkte abnehmen konnte.

Am Ende der Saison steht nun ein toller 2. Platz zu buche. Die E4 wurde lediglich 1 mal besiegt, teilte 3 mal ihre Punkte und konnte ansonsten jedes Spiel siegreich gestalten. Mit 51 Punkten und einem sagenhaften Torverhältnis von 163:15 Toren, kann das Trainerteam um Jannis Wicke und Jannik Dörfler sehr zufrieden mit der Saison sein. Bester Torschütze in dieser Saison ist Luka Papic mit 35 Saisontoren, gefolgt von Jonas Drtil (29) und Mika Sonn (26).
Ein großer Dank gilt den Eltern und Fans der E4, für ihr großes Engagement und die tolle Unterstützung, die die Kinder Woche für Woche erfahren haben. 

Ich möchte mich bei allen Leserinnen und Lesern für das Interesse bedanken und hoffe, Sie zur nächsten Saison wieder für neue Artikel begeistern zu können.

Jannis Wicke, 15.05.2018

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen