JSK will Platz zwei verteidigen

Die E1-Juniorenfußballer des JSK Rodgau (blaues Trikot) verloren das Spitzenspiel der Kreisliga auf der Rosenhöhe mit 4:8, wollen aber zumindest den zweiten Platz verteidigen.
  • Die E1-Juniorenfußballer des JSK Rodgau (blaues Trikot) verloren das Spitzenspiel der Kreisliga auf der Rosenhöhe mit 4:8, wollen aber zumindest den zweiten Platz verteidigen.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Jügesheim – Mit einem echten Kracher begann für die E1-Juniorenfußballer des JSK Rodgau das Punktspieljahr 2019. Gleich am ersten Spieltag der Kreisliga Offenbach, der höchsten Spielklasse in dieser Altersklasse, gastierten die Jügesheimer zum Gipfeltreffen bei Tabellenführer SG Rosenhöhe. Die Offenbacher führten mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle an, Jügesheim folgte als Tabellenzweiter, im Hinrundenspiel hatten sich beide Mannschaften 4:4 getrennt, nachdem der JSK einen 0:2- und später einen 2:4-Rückstand ausgeglichen hatte. Im Rückrundenspiel fielen gleich zwölf Treffer. Die SG Rosenhöhe siegte nach abwechslungsreicher Begegnung auf eigenem Gelände mit 8:4 (4:2) und baute ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler aus.

„Beim Aufwärmen waren wir noch richtig heiß. Im Spiel hat uns dann aber das Feuer gefehlt“, erklärte JSK-Trainer Rui Carvalho, der die Jügesheimer im vierten Jahr trainiert. Nach drei Jahren als Co-Trainer in dieser Spielzeit erstmals als hauptverantwortlicher Trainer. Dass Carvalho in der kommenden Runde die Mannschaft allerdings nicht mehr trainiert, könnte bei der Niederlage im Sportzentrum auf der Rosenhöhe durchaus eine Rolle gespielt haben. Dabei erwischte der JSK sogar den besseren Start und ging nach nur zwei Minuten durch einen Distanzschuss in Führung. Bereits im Gegenzug allerdings gelang den Offenbachern der Ausgleich. Auf das 3:1 der Rosenhöhe antwortete Jügesheim bereits im Gegenzug mit dem Anschlusstreffer, doch noch vor dem Pausenpfiff baute die SGR ihre Führung wieder aus. Nach dem Seitenwechsel ließen die Offenbacher dann nichts mehr anbrennen, beim 6:2 nach 34 Minuten war die Partie entschieden. „Wir haben verdient verloren, wenn auch vielleicht um zwei, drei Tore zu hoch“, sagte Carvalho, „aber die Rosenhöhe war einfach besser.“

Die Chancen auf die Meisterschaft sind damit deutlich gesunken, doch der JSK hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben und lauert weiter auf seine Chance. „Auf jeden Fall wollen wir den zweiten Platz vor dem SC Hessen Dreieich verteidigen“, sagt Rui Carvalho. Neun Spieltage sind noch zu absolvieren, aktuell sind die Jügesheimer mit einem Punkt Vorsprung auf den SC Hessen, zuletzt 6:0-Sieger gegen Wiking Offenbach, Tabellenzweiter. Die Entscheidung im Kampf um den zweiten Platz könnte erst am letzten Spieltag Ende März fallen, wenn sich beide Mannschaften im Maingau-Energie-Stadion gegenüberstehen. Im dramatischen Hinrundenspiel hatten die Jügesheimer schon mit 3:0 geführt, ehe die Dreieicher im Endspurt noch zum 3:3-Endstand ausgeglichen. Das ist eben Jugendfußball, da muss man mit allem rechnen.

Bis dahin stehen aber noch acht Pflichtspiele für den JSK Rodgau an. An diesem Samstag, 16. März, haben die Jügesheimer um 10 Uhr Heimvorteil gegen den JFV Hainburg-Seligenstadt. Das Hinrundenspiel verlief – kaum zu glauben – noch torreicher als der jüngste Kick des JSK bei der Rosenhöhe: Die Jügesheimer gewannen nach munterer Partie mit 8:6 (4:3), führten allerdings zwischenzeitlich schon klar mit 7:3.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen