Kicken im nassen Sand kostet viel Kraft

Die E-Junioren des FC Dietzenbach (rechts) verloren ihr Vorrundenspiel gegen den späteren Viertplatzierten TSV Heusenstamm mit 1:3.
  • Die E-Junioren des FC Dietzenbach (rechts) verloren ihr Vorrundenspiel gegen den späteren Viertplatzierten TSV Heusenstamm mit 1:3.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Dietzenbach – Die Fortschritte waren deutlich sichtbar: Hatten die Nachwuchsfußballer des FC Dietzenbach im vergangenen Jahr beim Beachsoccercup des JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain als F1-Junioren noch den sechsten Platz belegt, reichte es dieses Mal beim Turnier der E1-Junioren nach einer 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Langen zwar nur zum achten Platz, doch zeigten sich die Dietzenbacher im Vergleich zu 2018 bereits klar verbessert.

„Vier Spieler aus dem vergangenen Jahr sind auch dieses Mal dabei. Wir stellen jedenfalls die jüngste Mannschaft“, sagt Trainer Triandafillos Parasidis, der im Sommer 2018 mit dem kompletten Kader aus dem F- in den E-Juniorenbereich gewechselt war, „die Jungs haben gelernt, früher zu schießen und sich besser in den Zweikämpfen zu behaupten“, stellt der Trainer fest.

Dennoch unterlagen die Dietzenbacher, die mit einer gemischten Mannschaft der Jahrgänge 2009 und 2010 (E2 und E3) angetreten waren, zum Auftakt der E3 des Gastgeber, die letztlich den dritten Platz belegte, mit 0:4. Nach einer 0:2-Niederlage gegen die U10 des SC Hessen Dreieich bejubelten die Dietzenbacher beim 1:3 im letzten Gruppenspiel gegen die TSV Heusenstamm zumindest ihren ersten Treffer bei diesem Turnier. Dennoch reichte es nur zum letzten Platz. Gegner im Spiel um Platz sieben war der Club aus Langen, Dietzenbach verlor mit 2:3.

Im vergangenen Jahr als F1 hatten die Dietzenbacher in Dreieichenhain mit extrem heißen Temperaturen zu kämpfen. Der Platz musste seinerzeit zwischendurch immer wieder gewässert werden, damit sich die jungen Fußballer nicht die Füße verbrennen. Dieses Mal erwartete die jungen Kicker anhaltender Regen, der erst nach zwei Stunden nachließ, ehe sich dann doch die Sonne blicken ließ. „Das hat auch Vorteile“, meinte Trainer Parasidis, „der Sand fliegt den Jungs nicht so in die Augen. Und der Ball ist länger unterwegs, das ist gut für den Torwart. Der Regen hat den Sand allerdings auch schwerer gemacht, das Spielen kostet viel Kraft.“ Das stellte auch der neunjährige Dietzenbacher Angreifer Sami fest: „Nach fünf Minuten war ich platt.“

In der abgelaufenen Punktrunde hatten die Dietzenbacher in der Kreisklasse 4 (E2-Junioren) und 6 (E3-Junioren) um Sieg und Niederlage gespielt. Die E2 erreichte mit 24 Zählern den neunten Platz unter zwölf Mannschaften, die E3 freute sich mit 25 Punkten über Rang sieben. „Wir haben mit der E2 49 Treffer erzielt, das ist okay“, meinte Parasidis.

Die Dietzenbacher, sind in der kommenden Spielzeit mit diesen beiden Jahrgängen die neue E1 stellen, messen sich gerne mit älteren Jahrgängen – um zu lernen. Dabei verkaufen wir uns sehr gut, auch wenn die Gegner größer und körperlich stärker sind“, lobte Parasidis. Und die Kreisstädter testen gerne einmal gegen Gegner aus anderen Kreisen – um andere, neue Mannschaften kennenzulernen. Daher absolvierte der FCD jüngst ein Turnier beim SC Hassia Dieburg, das Saisonabschlussturnier fand bei der SG Sossenheim im Kreis Frankfurt statt. Angesichts dieser vielen Erfahrungen ist eines gewiss: Die Dietzenbacher machen weitere Fortschritte.

Ein bisschen besser lief es für die TSV Heusenstamm, die als Gruppenzweiter das Halbfinale erreichte, hier aber dem späteren Turniersieger SC Hessen Dreieich U11 mit 0:2 unterlag. Im Spiel um Platz drei zogen die Heusenstammer gegen die E3 des Gastgebers mit 2:4 den Kürzeren und wurden somit Vierter.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.