B-Junioren starten mit zwei 2:4-Niederlagen in die Saison der Kreisliga
Kickers Viktoria zahlt (noch) Lehrgeld

Packende Zweikämpfe lieferten sich die B-Junioren der Kickers Viktoria Mühlheim (gelbes Trikot) und der TSV Heusenstamm. Die jahrgangsjüngeren Mühlheimer unterlagen letztlich mit 2:4.
  • Packende Zweikämpfe lieferten sich die B-Junioren der Kickers Viktoria Mühlheim (gelbes Trikot) und der TSV Heusenstamm. Die jahrgangsjüngeren Mühlheimer unterlagen letztlich mit 2:4.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Mühlheim - Etwas holprig sind die B-Juniorenfußballer der Kickers Viktoria Mühlheim in die Saison der Kreisliga Offenbach gestartet. Sowohl zum Rundenauftakt bei der SG Nieder-Roden als auch am vergangenen Wochenende im ersten Heimspiel gegen die TSV Heusenstamm unterlagen die Mühlheimer mit 2:4.

Trainer Philipp Sator, der die Mannschaft im vierten Jahr gemeinsam mit seinem Bruder Timo trainiert, empfand vor allem die Niederlage gegen Heusenstamm als unnötig. „Da hätten wir durchaus einen Punkt holen können“, meinte er, „aber wir haben einfach zehn Minuten verschlafen. In der zweiten Hälfte haben wir binnen einer Viertelstunde drei Gegentore kassiert, anschließend hat es nur noch zum 2:4 gereicht.“ Dabei hatten die Hausherren, die komplett mit dem jüngeren Jahrgang antreten, die ein Jahr älteren Gästen mit einer offensiven Aufstellung überrascht und mit drei Spitzen für mächtig Dampf gesorgt. „Ein offensives System ist auch das, was wir spielen wollen“, erklärt Sator.

In der vergangenen Saison stellte die Kickers Viktoria Mühlheim keine Mannschaft im B-Juniorenbereich, dieses Spielklasse ist also für alle Jungs des aktuellen Kaders Neuland. In der vergangenen Saison kickte die Mannschaft noch als C2 in der Kreisklasse 2, holte dort mit drei Punkten Rückstand auf die Spvgg. 03 Neu-Isenburg 2 mit 46 Zählern die Vizemeisterschaft. Die komplette Saison über hatten sich beide Mannschaften einen spannenden Zweikampf geliefert, am Ende betrug der Vorsprung der KVM auf den Tabellendritten SG Nieder-Roden satte zehn Punkte. Nur zum Titel reichte es nicht ganz.

Im Sommer wechselte die Mannschaft in die nächsthöhere Altersklasse. Sechs Spieler kamen neu hinzu, das Team besteht aber komplett aus Mühlheimer Kickern. Aktuell gehören dem Kader der Kickers Viktoria 20 Spieler an. „Da müssen wir überlegen, wen wir zum nächsten Spiel mitnehmen, wir können ja nur vier Spieler einwechseln“, haben Philipp und Timo Sator bei der Aufstellung – wenn alle Spieler fit sind – die Qual der Wahl. Die Jungs, die sonntags mit zum Spiel fahren, sollen dann aber auch alle spielen.

Philipp und Timo Sator übernahmen die Mannschaft vor vier Jahren als D-Junioren. „Am Anfang war das ein chaotischer Haufen“, erinnert sich Philipp Sator, „mittlerweile ist das deutlich besser geworden.“ Zwei, drei Spieler, die sich überhaupt nicht benahmen, mussten den Verein verlassen. Trainer und Mannschaft wissen, dass die KVM als jüngerer Jahrgang in dieser Saison einen schweren Stand hat, das trotz guter Leistungen die Niederlagen überwiegen werden. „Alleine schon die körperlichen Unterschiede sind zum Teil sehr gravierend“, meint Philipp Sator. Und vor allem werden Fehler deutlich schneller bestraft als in der vergangenen Saison. 2018/2019 konnte die Kickers Viktoria Fehler noch ausbügeln, nun führten gegen die TSV Heusenstamm zwei Fehlpässe direkt zu zwei Gegentoren. „Das müssen die Jungs schnell lernen“, sagt Sator, dessen größte Angst es ist, dass seine Jungs die Lust am Fußball verlieren. Noch aber steht die Saison erst am Anfang. Und sollte die Mannschaft zusammenbleiben, wäre sie in der kommenden Runde als dann älterer Jahrgang wohl kaum zu bezwingen.

Nächster Gegner der Mühlheimer ist an diesem Sonntag, 15., die SG Wiking Offenbach. Anpfiff am Wiener Ring ist bereits um 9.15 Uhr, da heißt es: früh aufstehen. Die Offenbacher starteten mit vier Punkten in die Saison, zuletzt gewannen die Wikinger beim JFV Seligenstadt mit 2:1.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.